Die Antwoord, im übernächsten Neill-Blomkamp-Film

die antwoord wall

Yo-Landi und Ninja werden im kommenden Neill-Blomkamp-Film Chappie mitspielen. Sagt Neill. In diesem Frühsommer werden wir zuerst Elysium sehen, den Occupy-Spacehabitat-Actionfim mit Matt Damon, Jodie Foster (als böse Hexe) und Sharlto Copley (Wikus van de Merwe in District 9) in den Hauptrollen. „Die Antwoord, im übernächsten Neill-Blomkamp-Film“ weiterlesen

Transparenz ist, was Geld bringt

whirte house

Nicht nur die angeblich ach so chaotischen Piraten und andere, die 99% vertretenden Splitterparteien fordern Transparenz, nein, auch die letzte verbliebene und einzige Supermacht des blauen Planeten, die USA. Im National Trade Estimate Report on Foreign Trade Barriers (pdf) wird das Verhältnis zur Transparenz in 57 verschiedenen Staaten diskutiert. Ja, wirklich? Doch. Nur wie? „Transparenz ist, was Geld bringt“ weiterlesen

Wieso die Piratenpartei immernoch Spass macht

lptby 1

Warum sie Spass macht, und warum sie für mich nicht an Bedeutung verloren hat: Vorgestern und gestern war bayrischer Landesparteitag der Piraten in Gemünden am Main (extrem erholsamer Ort, da ist wirklich garnichts los). Samstag Wahlprogramm (Presse) fertig beschliessen (mit reichlich Gelächter über Formalien und Widersprüche), Sonntag Kandidaten-Bootcamp. „Wieso die Piratenpartei immernoch Spass macht“ weiterlesen

Die Piraten von Island

pirates of iceland

Die Eismeer-Inselnation hat am Wochenende ein neues Parlament gewählt. Das hier sind Helgi Hrafn Gunnarsson, Jón Þór Ólafsson und Birgitta Jónsdóttir, die ersten drei Vertreter der Piratenpartei, die zu nationalen Abgeordneten gewählt wurden, übrigens mit einem Gesamtergebnis von 5,1 %. Wetten, das können wir auch? Neuer Regierungschef wird dort übrigens ein 43jähriger, konservativer Ex-Fussballspieler. (pics ppis)

Die Grossbankenweltverschwörung, humorfreie Version

800px-Wall-Street

Der US-Journalist Matt Taibbi erinnert uns in einem ausführlichen Artikel im Rolling Stone zunächst an den immer noch nicht völlig aufgeklärten Libor-Skandal, in dem die führenden Grossbanken der Ersten Welt nachweislich Zinsniveaus der „London Interbank Offered Rate“ manipulierten, um aus allen Geschäften noch mehr Geld heraus­zuschlagen. „Die Grossbankenweltverschwörung, humorfreie Version“ weiterlesen

Bertelsmann schraubt am ACTA-Nachfolger TTIP

stoppacta

Die Bertelsmann-Stiftung, jene Neocon-Ideologieschmiede, die durch ihre Marktradikaität und Privatisierungstheologie bereits immensen Schaden für die Volkswirtschaft angerichtet hat, bereitet zusammen mit dem konservativen US-Think-Tank Atlantic Council den Boden für den ACTA-Nachfolger TAFTA (auch unter TTIP bekannt) vor. „Bertelsmann schraubt am ACTA-Nachfolger TTIP“ weiterlesen

Providersuche leichtgemacht

werdrosseltKeine Lust auf Drosselcom? Hier sind zwei Links, die weiterhelfen. Zumindest ein bischen. Einmal werdrosselt.de, wo man nachlesen kann, dass nur die Drosselcom zukünftig, manchmal Drossel Deutschland und ab und zu auch Drossel2 eure Datenraten einschränken. Der andere Link war schon früher mal hier im 11k2 zu finden, hier habt ihr die akualisierte Vorratsdatenspeicherungsliste des AK Vorrat. Da fällt doch auf, dass Yahoo Mail keine IPs speichert. Wenigstens. via netz4ktivisten

Die Telekom träumt vom Internet als Kabelfernsehsender

t-kom t

Wie kann ein Telekommunikationsanbieter immer noch mehr Geld verdienen? Gibt es immer mehr Kunden? Nein. Verbrauchen die vorhandenen immer mehr Telefon und Internet? Irgendwie nein. Wie kann eine Firma dann überhaupt noch wachsen? Nur auf Kosten der Konkurrenz. Und wie kann das laufen? „Die Telekom träumt vom Internet als Kabelfernsehsender“ weiterlesen

Wie man im Weltraum einen nassen Lappen auswringt

Käptn Chris Hadfield zeigt auf der ISS, was mit einem patschnassen Lappen passiert, wenn man ihn mit beiden Händen auswringt. Wir sehen: In der Schwerelosigkeit ist  alles ganz anders als hier unten auf dem Planeten. Wo wir schon davon sprechen: Im Moment sind sechs Menschen im Weltraum, an Bord der ISS, und forschen dort an unserer Zukunft. Danke an Chris Hadfield, Tom Marshburn, Roman Romanenko, Pavel Vinogradov, Alexander Misurkin, Chris Cassidy. atlantic

Die Angst der Elite vor der Bevölkerung

rebecca solnit

Dass sich eine herrschende Elite von dem Volk in Burgen, Schlössern und ummauerten Klöstern versteckt, ist uns aus der Geschichte bekannt. Weniger bekannt ist der bedrückende Umstand, dass sich daran nichts geändert hat. Nur die Mauern sind unsichtbar geworden. Die US-Kulturhistorikerin, Schriftstellerin und Journalistin Rebecca Solnit (pic) erklärt in einem Interview anlässlich ihres vorletzten Buchs „A Paradise Built in Hell“ (Penguin, ab 12,70 €) ganz analog zum aktuellen Anschlag in Boston, zu dessen Aufklärung Tausende von Polizisten eine Million Bürger unter Hausarrest stellten, den Begriff „Elite Panic“. Sie sagt: Angehörige der Elite nehmen an, dass der Mensch von Grund auf selbstsüchtig, käuflich und irgendwie unmenschlich sei; im Wesentlichen so wie sie selbst. Niemand, so bestätigt uns Solnit, werde unermesslich reich und mächtig, indem er von Grund auf gut sei. Die Elitemitglieder gingen also davon aus, dass nur ausschliesslich ihre eigene Macht ein allgemeines Ausbrechen von zügelloser Gewalt verhindere. „Die Angst der Elite vor der Bevölkerung“ weiterlesen

Der dramatische Zerfall dramatischer Orte

stages of decay 1

Julia Solis, Fotografin und Erforscherin urbaner Einöden, hat über mehrere Jahre hinweg über 100 verlassene Theater in Europa und den USA fotografiert und im Buch „Stages of Decay“ (Verlag Prestel , Hardcover 24,95) publiziert. Eine Hommage an das verwelkende Drama der analogen Ära. „Der dramatische Zerfall dramatischer Orte“ weiterlesen

Fist Of Jesus

fist of jesus

Ja! Ich will diesen Jesusfilm sehen! Nicht nur die 15minütige Trailerversion unten, sondern den ganzen, abendfüllenden Spielfilm „Once Upon a Time in Jerusalem“. Warum? Na überlegt selber: Wenn Jesus Tote zum Leben erweckt, wie zum Beispiel den Sohn des Lazarus, was ist dann mit diesen Untoten? Na? Na? Seht selber… „Fist Of Jesus“ weiterlesen

Elysium, der neue Film vom District-9-Regisseur

Neill Blomkamp hat einen neuen Film: Elysium. Soll ab August in die Kinos kommen. Wenn District 9 ein Film über die Apartheid war (und ihre Überwindung durch Menschlichkeit), dann ist Elysium ein Film über Occupy. Ich bin sicher, dass es ein grossartiger Film wird, ich frage mich nur, ob er der Zündfunke sein könnte, um die sozialen Unruhen in den „westlichen Industrieländern“ zum endgültigen Aufflammen zu bringen. laughingsquid

Elektrosensibilität, sichtbar gemacht

EM-Harvester-Bahnoberleitungen-640x424

In den USA gibt es eine 34.000 Quadratkilometer (entspricht der Fläche von Nordrhein-Westfalen) radiowellenfreie Zone, je etwa zur Hälfte in den Bundesstaaten Virginia und West Virginia gelegen. Ursprünglich geschaffen, damit das Radioteleskop in Green Bank und das U.S. Navy Information Operations Command (NIOC) in Sugar Grove störungsfrei arbeiten können, wird das waldreiche Gebiet zunehmend zur bevorzugten Wohnadresse für Menschen, die – nach eigenen Angaben – unter Elektrosensibilität leiden. „Elektrosensibilität, sichtbar gemacht“ weiterlesen