London: Kostenloser öffentlicher Nahverkehr macht sozialer und gesünder

london bus

Zwei Studien über subventionierten fahrscheinlosen öffentlichen Nahverkehr in London sollten uns zu denken geben. Im einen Fall wurde mit dem Freedom Pass Bürgern über einem Alter von 60 Jahren freie Fahrt in Londoner Bussen ermöglicht, im andern Fall Schülern und Studenten unter 19. Die Folgen waren vergleichbar:

Höhere Mobilität, bessere Gesundheit, soziale Einbindung, Gruppengefühl, Identifikation mit der Stadt – alles Veränderungen, die der Allgemeinheit und dem Einzelnen nützen. Die Kosten für fahrscheinlosen öffentlichen Nahverkehr sollten sich also sehr schnell amortisieren, wenn man die gesundheitlichen und sozialen Folgen zu den unmittelbaren wirtschaftlichen rechnet. Zumindest benötigen wir weitere Studien, Verkehrsexperimente, Nahverkehrsvarianten.

Studie unter 18, über 60 (jeweils PDF)

theatlanticcities, pic oyxman cc by sa

Hinterlasse einen Kommentar

Du hast noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.