Edward Snowden: Nach Südamerika oder Nirgendwohin

ed snowdon duotone 2

Nachdem Island seine Abstimmung über einen Asylaufenthalt des NSA-Whistleblowers Ed Snowden auf „nach der Sommerpause“ verlegt hat, würde es düster für den Informationsfreiheitshelden aussehen – hätten da nicht die Regierungen von Bolivien, Venezuela und Nicargua gerade erklärt, er wäre in ihrem Land willkommen.

Offiziell lebt er seit knapp zwei Wochen im Transferbereich des Moskauer Flughafens Scheremetjewo. Allerdings gibt es seit Tagen keine echten Lebenszeichen von ihm, also vermute ich, dass er nicht mehr dort ist. Für die russischen Behörden ist es ein leichtes, ihn an einen beliebigen anderen Ort zu bringen, und seinen globalpolitischen Wert in ebensolche Währung zu wechseln. Falls Putin sich also eine grössere Gefälligkeit von den USA erkaufen möchte – Snowden ist genau die richtige Münze dafür. Ihn einfach mit einer neuen Identität verschwinden zu lassen, wäre aus russischer Perspektive geradezu verschwenderisch. Ebenso, ihn nach Südamerika ausreisen zu lassen. Die Karten sehen für Edward Snowden gerade ziemlich schlecht aus. Wir wünschen ihm alles Gute.

Update: Richtig, er heisst Snowden. Mit „e“, nicht mit zweitem „o“. Habs berichtigt.

7 Kommentare

  1. Alles Gute, ja.
    Warum konnte man dem Mann nochmal kein Asyl in Deutschland gewähren? Wird er zu wenig verfolgt, sind die Verfolger zu harmlos oder hat er gar ein Sexualverbrechen begangen?

    Gefällt mir

    • Weils dafür schlicht keine Rechtsgrundlage gibt.
      Abgesehen davon gehts dem jungen Mann in allen anderen Ländern besser als in unserem, käme er hier her hätte er früher oder später die USA wieder gesehen. Der hat hier nur nen Antrag gestellt um die Regierung zu einer Entscheidung zu zwingen wohlwissend wie die ausgehen wird, er verfügt über Rechtsbeistand, da darf man sowas auch erwarten. Dass die Westmächte allerdings im Fall Bolivien so derart versagen, das war wohl überraschend und spielt ihm in die Karten. Wird er halt jetzt Kokabauer…

      Gefällt mir

      • Es gäbe sehr wohl eine Rechtsgrundlage, ihn hier aufzunehmen. Aber unsere Regierung scheißt sich vor Angst in die Hosen.

        Gefällt mir

    • Warum sollte er bei Amerikas Hunden nach Asyl fragen? So dumm ist er nicht.

      Gefällt mir

    • Etwa wie bei Julian Aussange?
      Politiker sind, mit wenigen Ausnahmen, ein feiges Pack und Merkel ganz besonders . Die kriecht lieber Leuten wie Busch, Obama oder Erdogan in den Arsch.
      In Zukunft wird Hillary dazukommen.Bei der wird sie vielleicht die Vagina bevorzugen. Warten wir’s ab.

      Gefällt mir

  2. Snowd_e_n, wie Schneehütte. Was dafür spricht, dass er sich mittlerweile an einem der Polarkreise aufhält. Oder dicht bei. ^^

    Ich vermute, er ist in Südafrika.

    Gefällt mir

  3. Warum sollte Putin das tun?
    Mal ehrlich, er baut sich ein ein ziemlich strikten typus auf. Wenn er Snowden jetzt verkauft würde er sein Image damit ruinieren. Russland bzw Putin als Handlanger von den USofA…

    Snowden wird einfach „verschwunden“ sein.
    Eventuell macht irgendein Südafrikanisches Land mal irgendwann ein Aufriss weil sie den USA-Flüchtling aufgenommen haben.
    Oder er ist und bleibt einfach verschwunden.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.