Überwachungskameras: Im Urlaubsparadies zum unfreiwilligen Pornostar

suninternational website header

Eine Gruppe von Betroffenen verklagt derzeit die Hotelkette Sun International, weil in südafrikanischen Häusern des Unternehmens Urlaubsgäste heimlich beim Sex in ihren Hotelzimmern gefilmt worden seien, um die Filme später kommerziell zu verwerten. Die Sache flog auf, als ein ehemaliger Gast mit einem Erpressungsversuch konfrontiert wurde: für 100.000 US-Dollar könne er vermeiden, dass ein sehr privates Video von ihm und seiner Frau veröffentlicht würde. Mit zu den Klägern zählen eine Reihe internationaler Sportler, die 2005 zu einem Turnier nach Südafrika gekommen waren. Brauchen wir gesetzliche Regeln für Überwachungskameras? xbiz pic suninternational

3 Kommentare

  1. „Brauchen wir gesetzliche Regeln für Überwachungskameras?“ Hä? Gäbe es keine Gesetze gegen sowas, bzw. wäre sowas legal, dann könnten die Betroffenen jetzt doch nicht dagegen klagen, oder?

    Gefällt mir

  2. Und warum demonstriert hier eigentlich noch niemand dagegen, dass in Südafrika Sportler beim Sex aufgenommen wurden? Noch schrecklichere Verbrechen sind ja kaum auszudenken.

    Gefällt mir

    • und die sind auch noch zu einem turnier „gekommen“ – cum-shots inklusive . . .

      Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.