Der aktuelle Entwicklungsstand der Robokalypse

Oben seht ihr den autonomen Laufroboter WildCat von Boston Dynamics, der auf seinen Gummihufen immerhin 20 km/h schnell laufen kann, also mittleres Fahrradtempo. Dabei sieht er bereits viel weniger plump und lächerlich aus als sein Vorgänger Big Dog, der mit seinem unkoordiniert wirkenden Gezappel beinahe ein eigenes Sub-Genre der Stand-Up-Comedy hervorgebracht hätte. Trotzdem ist diese Robo-Hirschkuh nicht so creepy wie der Atlas-Zweibeiner vom selben Hersteller (Video unten).

Der zwar noch an Versorgungsleitungen hängt, weil Batterien zu schwer wären (und ein Zweitaktmotor wie bei WildCat und Big Dog im Labor zu laut), dabei aber über bröckeliges, steinige Terrain laufen kann und, auf einem Bein stehend, auch von energisch geworfenen Medizinbällen nicht umgebrezelt wird. Ich wette, das kriegen nicht alle von euch hin. In Kombination mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle und ein paar leichten Infanteriewaffen wären solche autonomen Roboter schon in einem Jahr einsatzfähig. Gegen Dschihadisten ebenso wie gegen Occupy-Demonstranten. So schön das zügige Voranschreiten der technischen Entwicklung auch ist, wir müssen, um Katastrophen zu vermeiden, mehr Einfluss nehmen. Nicht auf die technische Entwicklung, sondern auf den politischen Entscheidungsvorgang.

5 Kommentare

  1. Boston Dynamics ist generell der Vorreiter der Robokalpyse, die muss man echt im Auge behalten.

    Gefällt mir

  2. Ich denke wir können das aber auch schon ganz gut:

    Gefällt mir

  3. … und das ganze ist jetzt schon mehr als 3 Jahre alt ;)

    Gefällt mir

    • Aber nicht so creepy wie die Jungs von BD das können.

      Gefällt mir

  4. tja, damals sci.fi – und heute sind wir nur noch ein paar jahre davon entfernt:

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.