Digitale Geschäftsmodelle, heute: Star Citizen

Star Citizen ist das kommende Multiplayer-Weltraumgame des Wing-Commander-Designers Chris Roberts. Es sieht grossartig aus, vor allem, wenn es, wie im Video oben, in der Engine in 4K-Auflösung läuft. Mein PC schafft keine 4K, aber egal. Das Game wird nicht durch einen der üblichen Konzerne finanziert, sondern von den Fans:

Knapp 26 Millionen US-Dollar haben die virtuellen Weltraumpiloten schon vorab eingezahlt, um immer noch mehr Features programmiert zu bekommen. Klar bekommen die mal was dafür, ein fertiges Spiel. Aber die Vorfinanzierung gelingt eben mit einer Art temporärer Genossenschaft. Und nicht nach einem kapitalistischen, also profitorientierten Modell. Falls jemand fragt, wie Geschäftsmodelle in der Internetära aussehen können: Star Citizen, 26 Mio USD.

robertsspaceindustries via rps

2 Kommentare

  1. Ähemm.. wo ist denn da eine Genossenschaft zu sehen? Alle Firmenanteile bleiben beim Ersteller, das Spiel erscheint als klassischer Vollpreistitel und kommt zudem mit Item-Shop. Zieht also alle kapitalistischen Register. Das man sich das Geld von Fans holt und somit nicht verzinsen muss ist da eher die Krönung des kapitalistischen Gedankens als eine neue Form eines Geschäftsmodelles.

    Man könnte ja das Spiel als Beispiel eines Bekenntnisses zur Nische und als Fallbeispiel über die gescheiterte „One Price for all“ Politik der klassischen Publisher nehmen (schließlich bezahlt der Backer durchschnittlich über 200$ für das Spiel), das Monetarisierungsmodell ist aber in seiner durchgezogenen Art fast schon frech.

    Gefällt mir

    • Die Finanzierung, die das Entwicklerstudio unabhängig von Knzerninteressen macht. Diese Art von temporärer Genossenschaft.

      Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.