Kopierschutz in Autos: Renault Zoe

no renault zoe

Die präzisere Bezeichnung wäre hier: DRM. Das Elektroauto Renault Zoe hat eine Batterie, die man nur leasen, nicht kaufen kann. Das bedeutet: Wenn du die Monatsrate verpasst, weil dein Konto grade überzogen war, lässt sich das Auto nicht mehr aufladen. Weil Renault die Batterie sperrt. Zoe ist nur das erste Fahrzeug mit integriertem Digitalem Restriktionsmanagement. Oder dachtet ihr, „geistiges Eigentum“ und Rootkits blieben auf Musik-CDs beschränkt? eff via boingboing

9 Kommentare

  1. ich frag jetzt lieber nicht, was das mit urheberrechten zu tun hat, wenn man einen nutzungsvertrag bricht indem man die rate nicht bezahlt.

    Gefällt mir

  2. also die sache ist die: wenn ich die miete für meine whg nich bezahl, aktiviert mein vermieter moskau inkasso und die machen dann, dass ich bezahl. ich würd die whg lieber kaufen, aber sie is halt nur zur miete aufm markt. da hab ich jetzt 3 möglichkeiten:

    ad 1) ich geb mich mit dem mieten zufrieden
    ad 2) ich such mir ne andere whg die ich kaufen kann
    ad 3) ich bau mein eigenes mehrfamilienhaus um mir da selbst ne whg zu verkaufen

    fritz, manchma versteh ich deine probleme nich. wenn dich das geschäftsmodell von renault stört dann werd da nich kunde, gut is. ma abgesehen davon, dass renault ohnehin alles andere als ne kaufbare marke is weil die schneller kaputt sind als ich nachsehen kann wie baguette geschrieben wird und die haptik dieser karren unerträglich ist … im artikel fehlt mir die gesamte betrachtungsweise des gebrauchtwagenmarktes. auf was für einer rechtlichen grundlage bewegen wir uns denn hier eigentlich? und warum sollte ich mir meinen batterielieferanten nich selber aussuchen können? was sagtn die EU dazu? und überhaupt, kann ich nich vllt einfach weiter mit meinem auto ausn 90ern fahren? das funzt super. strom is eh die falsche quelle für n kfz. am besten wir führen ne maut ein. ich schlage vor 192.883,04 € pro jahr für jeden der auf einer straße fahren will. dann is hoffentlich bald ruhe mit solchen sinnlos-themen … als hätten wir keine anderen probleme als uns darum zu scheren was bekiffte froschfresser erzählen … was machen eigentlich die piraten grad gegen prism, freihandelsabkommen und und und?

    Gefällt mir

  3. Die moderne Art der Radkralle

    Gefällt mir

  4. wie man sieht – es gibt immer welche die zu dumm sind die tragweite zu begreifen. bestimmt blöd-studierte die noch dazu kein englisch können (da wird es ja so leicht verständlich erklärt – selbst für neoliberal indoktriniert merkbefreite und doofe).

    via eff
    [ Forget extra cupholders or power windows: the new Renault Zoe comes with a „feature“ that absolutely nobody wants. Instead of selling consumers a complete car that they can use, repair, and upgrade as they see fit, Renault has opted to lock purchasers into a rental contract with a battery manufacturer and enforce that contract with digital rights management (DRM) restrictions that can remotely prevent the battery from charging at all.

    We’ve long joined makers and tinkerers in warning that, as software becomes a part of more and more everyday devices, DRM and the legal restrictions on circumventing it will create hurdles to standard repairs and even operation. In the U.S., a car manufacturer who had wrapped its onboard software in technical restrictions could argue that attempts to get around those are in violation of the Digital Millennium Copyright Act (DMCA)—specifically section 1201, the notorious „anti-circumvention“ provisions. These provisions make it illegal for users to circumvent DRM or help others do so, even if the purpose is perfectly legal otherwise. Similar laws exist around the world, and are even written into some international trade agreements—including, according to a recently leaked draft, the Trans-Pacific Partnership Agreement. ]

    via biongbiong
    [[[ You can’t buy a battery for the new Renault Zoe. Instead, you have to rent it. And if you stop making payments, the battery’s DRM will prevent you from recharging it. It’s part of a larger product strategy through which the Zoe collects huge amounts of data on your driving and ships it all back to the manufacturer.

    Just what the world needed: a car you’re not allowed to own, and which you can’t use anymore if you lose your job and can’t pay the monthly battery rental fee. And if Renault’s battery provider goes out of business, your Renault is bricked. ]]]

    Gefällt mir

  5. Gegen so etwas gibt es Abhilfe :
    Einfach den Aluhut vom kopf nehmen und über die Kommunikationsverbindung des Wagens stülpen . Dann dreimal zum fliegenden Spaghettimonster beten und auf die Ankunft des Antichristen hoffen.
    (/spaß)
    Wer sich ein solches Auto leisten kann und will hat es nicht anders verdient . Wenn der Besitzer dann noch auf einen angeblichen ökologisch niedlichen Fußabdruck verweist, laut loslachen und demjenigen seine Ignoranz wie Blödheit mit der Faktenlage um die Ohren hauen. Falls der Besitzer dann immer noch die rosarote Brille auf der Nase hat, während sich sein Resthirn auf Wolke 7 oberhalb der Realität befindet, einfach einen guten Tag wünschen. Oder wünschen, daß sich das DRM-System verselbständigt oder die Software von intelligenten Menschen gehackt wird (dürfte in wenigen Wochen passieren).
    Seit dem Tag, an dem die heutige Automobilindustrie massenhaft digitale Geräte in ihre Produkte steckt anstatt die Mechanik und Technik der Zeit auch nur ein wenig anzupassen, ist diese noch verkommener als die Druckerhersteller wie z.B. Lexmark. Das Problem wird sich von selbst beseitigen.

    Gefällt mir

  6. ok, das mit der Deaktivierungsmöglichkeit find ich blöd (und DRM sowieso), aber nen Akku für das Auto nur zu Mieten halte ich für gar nicht so doof. Wenn der Akku schlapp macht und nicht mehr seine volle Kapazität hält, wir der dann eben einfach umgetauscht, ohne dass man sich nen neuen kaufen muss. Wäre mein naives Verständnis zum Thema Akku mieten.

    Gefällt mir

  7. Das Problem ist leider nicht mit einer der in den Kommentaren hier vorgeschlagenen Lösungen zu benatworten. Renault verkauft dieses Auto eben nur ohne Batterie, und es fährt auch nur mit dem geleasten Renault-Akku. Soweit kein Problem, wenn sich der Hersteller an die übliche Vorgehensweise halten würde. Dh du bezahlst die Rate nicht, er mahnt und/oder verklagt dich. Statt dessen schaltet er die Batterie per DRM einfach ab. Das macht dein vermieter nicht, wenn du nie Miete nicht hast. Noch nicht. Der Zoe ist ein Versuchsballon, und wir werden noch viel mehr solcher Angebote bekommen.

    Gefällt mir

  8. @Fritz: Fast jedes Strom- und Handyunternehmen macht das genauso. Du hast zwar noch eine Wohnung – nur eben ohne Strom oder DEM Kommunikationsmittel dieser Zeit. Die brauchen kein DRM. Die schalten einfach ab.

    Gefällt mir

  9. Denke auch, DRM ist hier der falsche Kontext. Im Grunde erinnert mich das an Spielekonsolen: werden über’s Netz gesperrt wenn man keine Originale darin abspielt, zumindest was Spiele betrifft. Vermutlich probiert Renault aus, ob sich auch echte Autofahrer von sowas gängeln lassen. Denn da gehören immer zwei dazu: einer, der es probiert, und einer, der es mit sich machen läßt. Solange es genügend PS3- und XBox-Nutzer gibt, ist das durchaus ein systemkonformer Gedanke: prüfen, ob man diese Gängelung ausweiten kann. Orwell is always and everywhere…

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.