Ohne Kopierschutz wird mehr Musik verkauft

Laurina-ZhangDie Wirtschaftswissenschaftlerin Laurina Zhang (Pic) von der Universität Toronto veröffentlichte eine Studie anhand der Verkaufszahlen von 5864 Musikalben von 634 Künstlern oder Bands. Die ehemals 4 grossen Labels EMI, Sony, Universal und Warner gaben DRM/Kopierschutz zu unterschiedlichen Zeiten auf. In jedem Fall zeigt sich eine Umsatzsteigerung von etwa 10%, wobei sich weniger bekannte Künstler nach dem Ende der Kopiersperre deutlich besser (bis zu 41%) verkauften, Top-Hits dagegen eher unverändert.

Auch profitierten ältere Produktionen eher von der Umsatzzunahme als neuere. Zhang führt den positiven Effekt von DRM-freien Tonträgern und Downloads tatsächlich auf die leichtere Weitergabe (Filesharing) und damit bessere “Mundpropaganda” zurück. Das bekannte Stichwort ist hier “P2P ist das neue Radio”. Ich muss aber dazu sagen, das diese unwiderlegbaren Zahlen keinen Einfluss auf die anhaltenden Bemühungen der Medienkonzerne haben dürften, das bestehende Kartell mit allen Mittel aufrecht zu erhalten.

PDF der Studie, torrentfreak

2 Kommentare

  1. „verkauft“ gehört natürlich in Anführungszeichen. Verkauf suggeriert Besitz. Tatsächlich handelt es sich natürlich um Lizensierung (bei der also niemand irgendwas „besitzt“ oder besitzen kann), und welche in der Realität natürlich auch niemals umsetzbar ist … und damit um Schutzgelderpressung.

    Liken

  2. Hat dies auf LIGHT UP BLOG rebloggt und kommentierte:
    Warum also Haftstrafen für sog. ,,Raubkopierer“ ?

    Liken


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.