Was vom Pop übrigbleibt, wenn man die Musik entfernt

Der österreichische Audio-Artist Mario Wienerroither nimmt bekannte Popmusik­videos, entfernt die Musik und ersetzt sie durch die anzunehmenden Alltagsgeräusche. Das Resultat markiert den Beginn einer neuen Zitatform. Kunst aus dekonstruierten Musikvideos hatten wir so noch nicht, und werden sie auf absehbare Zeit nicht bekommen, weil all das eigentlich durch die Perversion unserer Kultur, das Copyright, ins Illegale invertiert wurde. Ich hoffe sehr, dass Mario weitermacht. Fuck yes. Mario Wienerroither via mefi

Hinterlasse einen Kommentar

Du hast noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.