Petition gegen TTIP, ich hab unterzeichnet

tentacle example

Die ePetition des deutschen Bundestags hat gegenüber den Abstimmungstools von Avaaz, Change oder Camapact den Vorteil, dass man damit nicht nur gemeinsame Meinungen finden und ausdrücken, sondern diese auch direkt beim Bundestag platzieren kann. Der muss sich (nach gesetzlichem Reglement) damit beschäftigen, sobald genügend davon zusammengekommen sind. Ich bin der 2143ste Unterzeichner. Jetzt seid ihr dran: Internationale Wirtschaftsbeziehungen – Kein Transatlantisches Freihandelsabkommen (TTIP) zwischen EU und USA

Die Telefondesinfizierer schlagen zurück

phonesoap

Von Douglas Adams erfahren wir in seiner 5-bändigen galaktischen Enzyklopädie („Per Anhalter…“), dass die Erdbevölkerung von besonders unintelligenten Ex-Bewohnern des Planeten Golgafrincham abstammt, darunter so illustre Wirtschaftsgattungen wie die des Telefondesinfizierers. Jetzt schlagen diese zurück, und starten ihre bisher noch verborgene Infiltration mit nachfolgender Übernahme der Weltherrschaft auf unserem blauen Planeten. „Die Telefondesinfizierer schlagen zurück“ weiterlesen

Wo ist die ISS gerade?

International_Space_Station_after_undocking_of_STS-132

Weil die Internationale Raumstation so gross ist (ca 100 mal 100 Meter), gut reflektiert und ziemlich tief fliegt (420 km), kann man sie im Sonnenlicht mit blossem Auge erkennen. Auf dieser Webseite könnt ihr eingeben, wo ihr grade seid und bekommt angezeigt, welchen Tageszeiten dafür günstig sind. Und was sehen die Leute auf der ISS gerade? Das hier. Und wieviele Leute sind gerade dort? Das kann man hier sehen. Noch Fragen? via mefi, pic nasa pd

Frauen zerstören die Science-Fiction-Literatur. Nein, alles!

women destroy all

Und endlich tut mal jemand was. Und zwar etwas grossartiges: Das SciFi- und Fantasy-Magazin Lightspeed bringt demnächst mit Hilfe einer erwartungssprengenden Kickstarter-Kampagne die Sonder-Ausgabe „Women Destroy Science Fiction“ heraus. „Frauen zerstören die Science-Fiction-Literatur. Nein, alles!“ weiterlesen

Der Buchmarkt löst sich bereits in Einsen und Nullen auf

The_Data_-_A_Look_at_Author_Earnings2

Und das auf Kosten der traditionellen Verlage, die auch in dieser Sparte verzweifelte Rückzugsgefechte führen. Der erfolgreiche US-Autor Hugh Howey rechnet uns vor, dass (in den USA, und bald auch bei uns) heute bereits die Hälfte der verkauften belletristischen Bücher eBooks sind. Von diesen werden nur noch etwa ein Drittel von den traditionellen Grossverlagen veröffentlicht – schaut man in die Bestsellerlisten, dann haben die einstigen Marktführer noch weniger zu sagen. „Der Buchmarkt löst sich bereits in Einsen und Nullen auf“ weiterlesen

Vancouver: Crackpfeife, 25 Cent, im Automaten an der Strassenecke

pipes

Die örtliche Initiative „The Portland Hotel Society“ stellte gerade in Vancouver zwei öffentlich zugängliche Verkaufsautomaten für (leere) Crackpfeifen auf. Weil auch diese HIV und Hepatitis übertragen, wenn sie alt, durchgeglüht und rissig sind. Jeder Automat setzt über 500 Stück pro Woche ab, zu je 25 Cent. „Vancouver: Crackpfeife, 25 Cent, im Automaten an der Strassenecke“ weiterlesen

Weltweiter Aktionstag gegen Massenüberwachung

thedaywefightback

Morgen, am 11. Februar, ist „the day we fight back“. In Erinnerung an Aaron Swartz, den der Kampf gegen Massenüberwachung letztlich das Leben kostete, und an den Februar 2012, als „wir“ SOPA, PIPA und ACTA durch gemeinsame weltweite Proteste verhinderten. Hier ist die zentrale Website mit den Events, Demos, News: thedaywefightback

Warum die Piraten in Augsburg (oder anderswo) nicht zur Kommunalwahl antreten werden

sloop

In den letzten Wochen (und Monaten) hatte ich kaum Zeit gefunden, allgemeine Besonderheiten dieses Planten auf 11k2 zu beschreiben. Statt dessen leistete ich meinen Beitrag dafür, die Welt zu einem besseren Ort für uns alle zu machen, indem ich mich für die Piratenpartei engagierte (wie ihr alle sicher mitbekommen habt). Jetzt ist der eineinhalbjährige Wahlkampf abgeschlossen, und ich erkläre hier in diesem Crosspost, wie es gekommen ist, dass die Piraten in den meisten bayerischen Städten erst gar nicht zur Kommunalwahl zugelassen wurden. „Warum die Piraten in Augsburg (oder anderswo) nicht zur Kommunalwahl antreten werden“ weiterlesen