Greymachine: Wasted

Auf meinen ausgedehnten Forschungsreisen durch die digitale Hemisphäre versuche ich aktiv an Orte zu gelangen, deren Liedgut so ähnlich klingt wie das, was ich auch machen will. Wobei das alles noch in Entwicklung ist. Sowohl als auch. Ich finde übrigens Tuneglue immer wieder nützlich für die Navigation in solchen Fragen. So bin ich auch gerade auf dieses vor 5 Jahren aufgenommene Album gestossen: Disconnected von Greymachine. Mit Justin Broadrick (Godflesh, Napalm Death, Jesu..), Dave Cochrane (Head Of David, God, Ice), Diarmuid Dalton (Jesu, Godflesh) and Aaron Turner (Isis). Ich bin völlig beeindruckt.

7 Kommentare

  1. Alter, was muß man denn einwerfen, um sich das an zu tun?

    Gefällt mir

    • Popmusik geht anders. Ja.

      Gefällt mir

      • Gegen das ist alles andere Popmusik. Das letzte mal, hab ich so was auf einer Test-CD für Lautsprecher gehört^^
        Again what learned, würde Lodda sagen.

        Gefällt mir

        • Eigentlich gibt es eine ganz Welt voller Nicht-Popmusik. Greymachine hat ja schon richtiggehend Rockmusikelemente.

          Gefällt mir

  2. hört sich an wie guter alter psychadelic hardrock mit einem gewaltigen krautrock/electronic einschlag aus den ende der 1960ziger/anfang 1970iger.

    nice!

    Gefällt mir

    • . . .mit doom anleihen.

      naja, in den 80zigern wärs extrem gewesen.

      ein kleines zuckerl from way back 1991 für dich – falls du es nicht schon kennst:

      Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s