Wirtschaftliche Stabilisierung a la Italien: Prostitution und Drogenhandel

andronicusmax_relaxing

Der italienische Premierminister Matteo Renzi hat angekündigt, die EU-Stabilitätsvorgaben 2014 dadurch zu erfüllen, dass Prostitution, Handel mit illegalen Drogen und Schmuggel von Alkohol und Zigaretten ins Bruttonationalprodukt eingerechnet werden. Das bedeutet wahrscheinlich nicht, dass alle diese Wirtschaftszweige legalisiert und rehabilitiert werden. Und ich glaube auch nicht, dass die EU sich darauf einlässt. Aber Renzi hat einen Sonderpunkt für politische Kreativität verdient. bloomberg, cbc, voxpic andronicusmax cc by

5 Kommentare

  1. Mal sehen wie das in die Bilanzen eingefälscht werden soll…. jedenfalls sind m.E. Prostituierte oder ggf. auch Dealer moralisch gesehen den Politikern oder Verwaltungskräften haushoch überlegen, da sie einem nur das verkaufen was ihnen auch wirklich selbst gehört und auch nur an die, die es wirklich wollen…

    Gefällt mir

    • und die damit einhergehende sekundärkriminalität . . .

      raub – mord – totschlag – körperverletzung usw.

      hält sich meist – im gegensatz zu der von politikern initiierten gewalt, tod und sonstiger verbrechen . . .

      . . . in relativ engen grenzen.

      Gefällt mir

  2. ehm, das macht deutschland auch ab nächstem jahr, es ist internationaler standard.

    Gefällt mir

  3. Das macht Deutschland meines Wissens ab 1. September 2014 auch… ist eine EU-Vorgabe… Fritz, Du als Politiker solltest das eigentlich wissen. Gestritten wird noch um die BIP-Erhöhung. Irgendetwas zwischen 3%-15% rätseln die „Expertern“. Bei Schwarzarbeit, illegale Geschäfte usw. tippe ich durchschnittlich auf mind. 1500€ pro Person und Jahr. Also ~120 Milliarden pro Jahr oder 5% höheres BIP.
    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/neue-berechnung-des-bip-kiffen-fuer-die-konjunktur-1.1921011

    Gefällt mir

  4. Danke für die Infos. Aber in einem habense euch was vorgeflunkert: Wer in der Politik (Volksvertretung) arbeitet, ist nicht automatisch allwissend. Ich zB arbeite im Bereich ‚regionale Sozialleistungen‘. Weniger was mit EU-Recht.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s