Mehr Sicherheit für Fahrradfahrer: VibriSee

Eines der Hauptprobleme des heutigen Strassenverkehrs ist, dass sowaohl die Strassenverkehrsordnung als auch die Ausbildung der Autofahrer („Führerschein“) darauf abzielt, den Verkehr zwischen Autos zu regeln. Alles, was sich auf der Strasse befindet, aber kein Auto ist, hat von vorneherein schlechtere Karten. Neben der Todesfalle, die rechtsabbiegende Autos für Fahrradfahrer darstellen, ist das Überholen eines Fahrrads am rechten Strassenrand die wichtigste Problemquelle.

Ein Team an der California State University in Long Beach hat jetzt eine mögliche Lösung dafür entwickelt: VibriSee. Die wie Schnurrbarthaare, Fühler oder Antennen aussehenden Plastikröhrchen können beleuchtet oder mit reflektierendem Material versehen und einklappbar gehalten werden, um den nötigen Sicherheitsabstand für alle Verkehrsteilnehmer sichtbar zu machen.

Ich vermute allerdings, dass ein selbstgebautes VibriSee hierzulande gegen die STVO verstossen würde. Als Quickfix und Workaround für das Beachten eines Sicherheitsabstands durch überholende Autos empfehle ich inzwischen, gelegentlich in Schlangenlinien zu radeln. Nach meiner Erfahrung bringt das wirklich was. Ist aber auch keine richtige Lösung.

biomimicrydesignchallenge

11 Kommentare

  1. ich kann dieses ewige gejammer nicht mehr hören. die auto-fahrer sind die schlimmen, weil se keine rücksicht auf die radfahrer nehmen. die radfahrer weichen deshalb auf die fusswege aus und scheissen auf passanten und die wiederum gehen bei rot über die straße.

    ein autofahrer der rechts abbiegt und damit einem in gleicher richtung befindlichen radfahrer die vorfahrt nimmt wird sich nicht von blinkenden elementen am fahrrad belehren lassen. massive kontrolle und sofortiger führerscheinentzug würden wirklich helfen.

    Gefällt mir

    • ich glaube eher, dass wir die STVO weiterentwickeln müssen. Sowas wie tempo 30 in städten, „Idaho Stop“ etc

      Gefällt mir

      • Ich kann die StVo auch mit Tempo 30 ignorieren. Das Problem ist nicht das Gesetz, sondern dass sich keiner an die Regeln hält, und dass die Einhaltung nicht kontrolliert wird. So gesehen ist die StVo seit langem obsolet und regelt nur im Unfall die prozentuale Teilschuld.

        Gefällt mir

    • Wer von §5 Abs.8 StVO nur die letzten beiden Wörter kennt, und damit einen Kraftfahrer (PKW/LKW) überrascht, braucht sich nicht zu wundern, wenn er seinerseits überrascht wird.

      Gefällt mir

      • Mit Verlaub, das ist ziemlicher Schwachsinn. In diesem Falle sprechen wird nicht vom „Überholen“ was in §5 geregelt wird, sondern von „Vorfahrt“ nach §8 und da heißt es eindeutig in Abs. 2: „Wer die Vorfahrt zu beachten hat, muss rechtzeitig durch sein Fahrverhalten, insbesondere durch mäßige Geschwindigkeit, erkennen lassen, dass gewartet wird.“ bzw §9 Abs 3 „Wer abbiegen will, muss entgegenkommende Fahrzeuge durchfahren lassen, Schienenfahrzeuge, Fahrräder mit Hilfsmotor und Fahrräder auch dann, wenn sie auf oder neben der Fahrbahn in der gleichen Richtung fahren.“

        Gefällt mir

    • Ich habe auch viele rücksichtslose Radfahrer gesehen – möchte beinahe sagen: mehr als Autofahrer.
      Viele scheinen sich für übergestzlich zu halten.

      Gefällt mir

  2. Ich behaupte mal überdurchschnittlich auf Radfahrer zu achten, was daran liegt, dass ich viele Jahre Motorrad in der Stadt gefahren bin und da auch Freiwild war. Aber was mir teilweise hier in München so begegnet ist auch mit der tollsten Technik nicht beizukommen: Der Stealth-Radler. Nachts bei Regen, in möglichst dunklen Klamotten ohne Licht in verkehrter Richtung und dabei möglichst schnell.
    Die scheinen ein neues physikalisches Gesetz entdeckt zu haben, das besagt, dass man nicht verletzt werden kann, wenn man unsichtbar ist. Interessanter Ansatz, der sonst nur bei Straußen und kleinen Kindern zu finden ist.

    Gefällt mir

    • Ich fahre auch mit sämtlichen Verkehrsmitteln durcheinander. Mein persönlicher Schluss ist, dass ich als Radfahrer eigentlich nie Vorfahrt habe, ausser ich kann es mit dem rechtsabbiegenden oder sonstwie kreuzenden Auto per Blickkontakt aushandeln. In allen anderen Fällen wäre ein Einfordern der STVO für mich mit erheblichem Risiko verbunden. Da kann ich dann auch gleich schwarz und ohne Licht rumdüsen (stealth mode). Genervt sind dann nur die anderen Radfahrer. Natürlich ist das alles kein Zustand, und wir müssen das ändern.

      Gefällt mir

      • Gib halt zumindest denen eine Chance dich zu orten, die sich Mühe geben. Mir reicht oft schon ein Ping, und der Stealth-Radler könnte sich einen Crazy-Iwan sparen.
        Früher bin ich auch ungern mit Licht gefahren, wegen den drecks Dynamos, die so schwer zu treten waren. Wer heute ohne zuckende LED-Funzel unterwegs ist, ist einfach ein Idiot.
        Wer sich einbildet, die STVO würde ihn vor irgendetwas schützen, der kann sich gleich am Schalter für die Darwin-Award-Ausgabe anstellen. Wenn ich mir das Paragaphen-Geschwalle von Planke und Peter da oben anschaue, könnte ich aber auf den Gedanken kommen, dass es tatsächlich Menschen gibt, die das glauben^^.

        Wie du richtig sagst: Ohne Blech um dich rum, stehst du ganz unten in der Nahrungskette. LKW schlägt PKW, PKW schlägt Zweirad und Leopard 2 schlägt alle.

        Als Grabaufschrift sieht:

        „…§9 Abs 3 “Wer abbiegen will, muss entgegenkommende Fahrzeuge durchfahren lassen, Schienenfahrzeuge, Fahrräder mit Hilfsmotor und Fahrräder auch dann, wenn sie auf oder neben der Fahrbahn in der gleichen Richtung fahren….“

        einfach Scheiße aus.

        Gefällt mir

  3. Zum Glück gibt es bald nur noch selbstfahrende Autos, dann muss der Mensch woanders seine kriminelle Energie ablassen.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s