Unternehmensberater: Piketty hat nachweisbar recht

Piketty_in_Cambridge
Der französische Wirtschaftswissenschaftler und -professor Thomas Piketty (pic) hat mit seinem nun auch auf deutsch erhältlichen Standardwerk „Das Kapital im 21. Jahrhundert“ (Verlag C.H.Beck 29 € 95, oder umsonst im Internet) die Neoconmedien in maximalen Aufregungszustand (Defcon 5) versetzt. Entsprechend beflissene Apologismusarien waren in den einschlägigen Finanzblättern der westlichen Hemisphäre zu lesen, was das Vergnügen an soviel Wahrheit aber keineswegs schmälert. Im Gegenteil.

Piketty sagt uns, dass es Zeiten gab, in welchen Politik in der Lage war, einen einseitigen Anstieg von Kapitalvermögen zu bremsen. In der Informationsrevolution ist dieser ausgleichende Effekt verschwunden. Jetzt hat die Boston Consulting Group (BCG), eine der weltweit größten Unternehmensberatungen, nachgerechnet und festgestellt, dass im vergangenen Jahr der private Kapitalbesitz um 14% auf etwa 112.337 Milliarden Euro gestiegen ist. Und rund 1,1 % aller Haushalte weltweit besitzen mehr als eine Million USD – da bleibt für die anderen nicht mehr viel. Der starke Anstieg bei privatem Kapitalbesitz sei vor allem den Entwicklungen am Aktienmarkt zuzuschreiben, berichtet uns die BCG. Wohlgemerkt in einem Jahr der Austerität, in dem ganze Volkswirtschaften geschlachtet und ausgeweidet wurden. Dass Kapitalrenditen nach wie vor höher sind als Gewinne aus Produktivität, sollte uns alle zu mehr Kapitalismuskritik und mehr Aktivität bewegen. Hier ist die Studie.

via bbc pic Sue Gardner cc by sa

3 Kommentare

  1. Aktivität: ja. Ich bin ’ne faule Socke. Bin ja ehrlich.

    Mehr Kapitalismuskritik: geht bei mir kaum…

    Gefällt mir

  2. [ Piketty sagt uns, dass es Zeiten gab, in welchen Politik in der Lage war, einen einseitigen Anstieg von Kapitalvermögen zu bremsen. In der Informationsrevolution ist dieser ausgleichende Effekt verschwunden. ]

    vollkommener schwachsinn!!!!

    wenn regierungen – bzw. die volksvertretter es wirklich wollten könnten sie schon . . .

    . . . nur sind sie aber fast allesamt nur noch verbrecher in anzügen, und deswegen geht nichts außer rein zulasten der jeweiligen bevölkerung.

    oder glaubt wirklich jemand ernsthaft daran das wenn sich zB „die deutsche regierung“ geschloßen hinstellt und sagen würde (bildlich)

    „pass mal upp dumm-sau (beliebige/n firma/konzern einsetzen) du kannst zwar gehen, deine produktion/dienstleistungen ins billig-auslang verlagern/steuern verstecken etc. . . .

    . . . ABER DU DUMME DRECKSAU firma/konzern (und auch alle deine tochterunternehmern und firmen an denen du irwi beteiligt bist usw.) WERDEN NIE WIEDER AUCH NUR IRGENDETWAS IN DEUTSCHLAND (dem drittgrößten markt in der welt) WEDER ANBIETEN ODER VERKAUFEN DÜRFEN (und wenn du doch einen weg finden solltest – zB. gesetzeslücke – wir dich mit strafzöllen u.ä. nur so zukleistern werden das dir die ohren nur so schlackern . . .

    . . . und wir einstimmige gesetze verabschieden werden die das alles ermöglichen wird . . .

    . . . und jetzt geh und viel spaß dabei . . .

    . . . das auch nur eine einzige firma oder ein einziger konzern abwandern würde?

    Gefällt mir

    • Da hast du recht. Aber leider sind unsere Politiker Hunde in Menschenform, die nur auf den hören der ihnen die tollsten Leckerlies zuwirft.

      Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s