Verfassungsschutzbericht: Innenminister warnt vor sich selbst

polizei_diskussion

Bundesinnenminister Thomas de Maizière warnt im Zusammenhang mit dem gerade veröffentlichten Verfassungsschutzbericht vor einer Zunahme von links- und rechtsextremer Gewalt. Dabei ist die rechtsextreme vor allem fremdenfeindlich (und mit Unterstützung durch die Landesverfassungsschutzämter durchgeführt, wie wir spätestens nach seit dem NSU-Prozess wissen). Die linksextreme dagegen richtet sich gegen Polizeibeamte und gegen die Rechtsextremen. Ach, so ist das:

Wenn man auf einer Anti-Nazidemo abgeführt wird, gilt das bekanntlich als Widerstand gegen die Staatsgewalt und linksextreme Gewalttat. Wenn man dagegen mit Steuergeldern Nazis bezahlt, um kritische, wenn nicht gar politisch links stehende Organisationen und überhaupt eingewanderte Neubürger zu bedrohen oder zu ermorden, ist das, nun ja, eben die Arbeit des Verfassungsschutzes. Ich frage mich gerade, ob es genügen würde, die 17 Verfassungsschutzämter abzuschaffen. Womöglich müsste man aber auch die 17 Innenministerposten streichen. Ersatzlos. Das wäre sicher gut für den Frieden in diesem unserem Land. Doch. Wahrscheinlich schon. verfassungsschutz, pic agfreiburg, cc by nc sa

1 Kommentar

  1. Auf was wartest Du, Fritz? Mach hin….

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s