Whatever the Vaterland, teenage sex sells

Japans Premierminister Shinzo Abe verfolgt derzeit unverhüllt eine Politik der Re-Militarisierung. Und damit auch genügend junge Männer freiwillg zu den Fahnen eilen (ohne dass man die kontroverse Wehrpflicht einführen muss), nahm man (steuergeldfinanziert) die Superpopgruppe AKB48 unter Vertrag. Die singt und tanzt jetzt auf aussenpolitischen Grossereignissen und dreht kurze Werbeclips für mehr Spass an der Waffe (siehe unten). Für Japan! Für das Vaterland!

Möglich wurde das durch eine Neu-Interpretation der bisher rein defensiv ausgerichteten japanischen Verfassung, die nun auch dann einen „Verteidigungsfall“ vorsieht, wenn eine Aliierter angegriffen wird. Oder, wie im Fall der USA an jedem zweiten Nachmittag, von islamistischen Terroristen am friedlichen Einmarsch in ein kleineres ölproduzierendes Land gehindert zu werden droht. Dasselbe wird uns ja auch bald blühen, also überlegt euch schonmal, von welchen nationalen teenage Sexsymbolen ihr euch überreden lassen wollt. Thomas Anders ja wohl eher nicht. aljazeera

4 Kommentare

  1. naja, wie man bei uns sehen kann – seit abschaffung der wehrpflicht – funktioniert/zieht das ganze kriegsgedöns sowie .vater/mutter-land und patreotismus gelalle nicht mehr so wie früher. nicht mal bei denen die wenig aussicht haben einen „job“ zu bekommen.
    die heutigen jungen, zumindest die allermeisten haben einfach keinen bock auf komplett merkbefreite hirnlose hierachien und krieg insgesamt.

    Gefällt mir

    • Das kann ich so nicht stehen lassen m(
      – Zeiten ändern sich. Zurzeit erlebt Deutschland den Wohlstand, das Land ist auch politisch außer Gefahr.
      – Bundeswehr ist nicht nur „Krieg“
      – Es gibt auch Frauen bei der BW

      Gefällt mir

      • was hat denn „BW ist nicht nur kreig“ mit „es gibt auch frauen in der BW“ zu tun?

        als ob das eine das andere ausschließen würde.

        anscheinend bist du noch ein bisschen über-vorgestern im kopf, oder wie?

        und nööööö, die zeiten ändern sich in dieser hinsicht nicht mehr allzu sehr bei uns.

        und obwohl weltweit eltliche kriege stattfinden – so ist doch zu beobachten das sich – bis auf ganz wenige ausnahmen – nicht mehr ganze völker dafür einspannen lassen.
        es sind im großen und ganzen, und im direkten vergleich zur absoluten mehrzahl fast jedes volkes, nur die absolten idioten und trottel (und ja – dazu gehören gerade auch alle hurra-patrioten (ist eh erstaunlich wie ähnlch sich diese worte anhören -> patrioten -> idioten) die sich von den jeweiligen monetären, politischen und geistlichen eliten (rein ihren zwecken dienlich) dazu antreiben lassen.

        Gefällt mir

        • Keine Ahnung, aber du verwendest beides ;)
          „ganze kriegsgedöns “ + „die heutigen jungen“

          “ nur die absolten idioten und trottel“ => Die meisten greifen zur Waffe aus Alternativlosigkeit. Die Arbeitslosenquote ist hoch und der Staat (/ausführende Macht) bietet ihnen ein geregeltes Einkommen.

          Auch schön:
          „nicht mehr so wie früher“
          „die zeiten ändern sich [,,,] nicht mehr“

          Ja was denn nun? Schau lieber noch mal in die Kugel :)

          Das die Leute sich wieder einspannen lassen werden zeigen die letzten Wahlergebnisse in der EU. Ausländer wollen fern gehalten werden. Grenzschutz trägt auch Blei.

          Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s