Astronautin wechselt Beruf, koreanisches Raumfahrtprogramm eingestellt

soyeon_yi

Das südkoreanische „bemannte“ Raumfahrtprogramm wird eingestellt, weil die einzige Astronautin des Landes, Yi So-yeon, vorgestern erkärt hat, in Zukunft lieber wieder Studentin für Biotechnik zu sein. Der Flug zur ISS mit einer russischen Sojus-Kapsel im Jar 2008 hatte die Regierung in Seoul 20 Millionen US-Dollar gekostet; eine Frage des nationalen Stolzes, wie es damals hiess. abc, pic pd

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s