Der Ikea-Katalog ist zu 75% im Computer hergestellt.

ikea

CGI. Computer-Generated Images. Nur noch ein Viertel des Katalogs kommt aus irgendeiner Art von Kamera und bildet irgendeine Art von Realität ab. Alles andere ist direkt gerendert. Deswegen sieht das Zeug bei euch zuhause auch nie so lecker aus wie im Katalog. Sondern irgendwie schäbiger. Billiger. Gestern lag der neue Katalog bei mir im Briefkasten. Ich seh mir das mal an, was die CGsociety über die Katalogherstellung berichtet.

4 Kommentare

  1. die können sich ihren scheiß irgendwo hin schieben. ich kaufe schon seit vielen jahren nur noch gebrauchte – vormals sündhaft teure – möbel und industrie- und gastro-geräte.

    gerade mal vor zwei jahren habe ich mir eine ca. 20 jahre alte vollholz-küche mit durchgehend 2 bis 3cm wandstärke (originalpreis damals laut rechnung 56400 DM und schon mit riesen kochinsel und steinarbeitsplatten, den passenden esstisch und die stühle konnte ich für lau einfach so mitnehmen) für gerade mal 1700 EURO ersteigert. habe dann noch schnell ca. 3500 euro reingehängt um sie A) ein wenig zu modernisieren/aufzufrischen (abschleifen – neue griffe und fahrwerke f. die schubladen, etrc.) und B) meine/unsere neueren geräte einzupaßen + professionelle gastro-abzugeinrichtung sowie gastro- griddle-grill, – doppel-kontaktgrill, -crepeseisen, -bain marie, -doppel-friteuse und gastro-hauben-spülmaschine sowie doppelbackofen/hähnchengrill/salmander (natürlich alles gebraucht ersteigert) . . .

    . . . und nun steht sie seit knapp 2 jahren immer noch so da wie frisch aus der schreinerei bzw. dem möbelgeschäft.

    für eine vergleichbare NEUE küche hätte ich ca. 80 bis 100 000 euro auf den tisch legen müssen (hat mir der schreinermeister gesagt).

    ähnliches hatte ich schon jahre vorher mit dem wohnzimmer (aus einem nachlass) und 2 schlafzimmern (aus einer hotelauflösung) gemacht. alles in riesengroß (zB. wonlandschaft), in vollholz (weil mans gut abschleifen kann) und leder (neu bezogen). dazu noch ein nordisches sprudel-spa, eine sauna für 8 leute und ein riesenbad im römischen steinbruchplatten-stil.

    alles für superbillig bis ganz lau (zB. gegen abbau und abtransport – so bin ich auch zu meinem wintergarten gekommen). alles in allem je noch ein paar tauender reingehängt fürs auffrischen/modernisieren/reparieren (etliches in eigenleistung) und schon nach kurzer zeit stand das zeugs wieder wie neu da.

    nächstes jahr soll dann noch ein 10×5 m² swimmingpool (halb im haus/ halb im wintergarten) und ein kleines kino im keller eingebaut werden (wobei ich schon die bestuhlung aus einem alten kino dafür habe – war gratis fürs abbauen und wegschaffen).

    das ganze zeug kann/können ich/wir als privatperson/en bei normaler nutzung im leben nicht verschleißen. das wird alles noch dastehen nachdem ich schon lange zeit ins grass gebissen habe (sollte ich noch so 30-40 jahre normale spanne leben).

    ehrlich gesagt verstehe ich die leute manchmal echt nicht. die kaufen all den billigen aber im prinzip doch (im vergleich) recht teuren schrott den man spätestens nach dem 3.oder 4 mal umstellen wegwerfen kann. und selbst auch bei ganz normaler beanspruchung fällt dieses zeug schon nach wenigen jahren auseinander, vergilbt/verblasst und wird unansehnlich.

    ich meine es so – ich habe ja auch nicht gerade massig geld im überfluss zur verfügung (und einigermaßen gut leben und spaß haben will man ja auch), aber inzwischen habe/n ich/wir mir/uns über die jahre doch schon eine kleine luxusvilla auf 2 stockwerken (je 120m²) zusammengebaut/zusammengetragen. zusammen mit dem rein aus baustellen-überbleibseln/-überresten (und möbel-ausstattung wie weiter oben beschrieben) voll zur 120m² wohnung ausgebautem dachgeschoss habe ich/wir auch nicht mehr ausgegeben als wenn ich/wir mir/uns ein haus (aber mit nur einem stockwerk) komplett mit ikea-(oder ähnlichem)-müll voll-gestellt hätten.

    [ ich habe gerade mal schnell bei ikea nachgeguckt was eine ähnliche küche wie in dem bild oben von denen kosten würde

    5458.- !!! plus ungefähr nochmal einen knappen tausender für ein paar extras (wozu bei denen schon eine popelige dunstabzugshaube für 349,- , ein ausziehbarer tisch für 199,- sowie eine mikrowelle für 299.- gehört. will man vllt. noch ein paar upgrades mit dem besseren zeugs ist man dann gleich bei 7-8 K gesamtkosten). und das gerade mal für max, 15m² spaßfläche. keine insel etc.]

    muss ich mehr sagen? (nur soviel noch; meine fast-wohnküche hat annähernd 50m² – und das für knapp 5300,-)

    ach ja, bevor ichs vergesse . . .

    . . . dies soll ein von herzen kommendes plädoyer für ein sinnvolles recycling sein und keine angabe mit dem was ich alles habe!

    Gefällt mir

  2. Das man mit CGI deutlich effizienter arbeitet als mit dem klassischen „Aufbauen und Fotografieren“ glaubt sicherlich jeder, der mal versucht hat, einen Ikea-Schrank in den rechten Winkel zu bringen.
    Ob man nun vom Renderer oder von Photoshop beschissen macht ja fast keinen Unterschied mehr, oder?

    Gefällt mir

    • +wird

      Gefällt mir

      • Naja da die ja alle möbel in cad und so vorliegen haben heißt es ja nur das man die oberflächen machen musst und dann rendern. Denke schon das es effienter ist als hunderte räume zu erstellen auszuleuchten möbel aufzubauen und dannach doch ncoh mit photoshop dran rum zu spielen.

        Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s