Portrait eines Porno-Sound-Effekt-Spezialisten

Labor of Love ist eine Doku über die Arbeit des Tontechnikers und Porno-Sound-Effekt-Spezialisten Grant Meyers von Jack Pearce. Über seine Leidenschaft. Seinen Enthusiasmus. Seine Hingabe an das Aufzeichnen und Einsetzen der richtigen Sounds. Obwohl. Man könnte es – wie soll ich sagen – auch Mockumentary nennen. Auf jeden Fall ist es Kunst. via boingboing

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s