Das Militär der Zukunft. Oder eben nicht

Crab Walker

Während die Bundeswehr still vor sich hin rostet (bin voll dafür), entwerfen die Chinesen von der Nanjing University of Technology einen achtbeinigen Arachno-Robo-Panzer für die Rohstoffkriege des mittleren 21sten Jahrhunderts (Superspiderrobotank vs Giant Bratwurst). Ich glaube, die Chinesen haben da ein paar tausend Jahre länger Erfahrung mit zentral gelenkter Korruption, das holt der Dekadente Westen (TM) so schnell nicht ein. Ich werde morgen 8 Orangen auf meinen Zheng He Schrein legen.

Vorsichtshalber. pop sci

Crab Walker 2

1 Kommentar

  1. von wegen vor sich hinrostet:

    NACHDENKSEITEN

    bitte die anmerkung im anhang zu dem SPON-artikel ganz genau durchlesen:

    [ Anmerkung JB: Wir haben sicher alle noch die großmäuligen Forderungen des NATO-Generalsekretärs Fuck (vom poster geändert) Rasmussen in den Ohren, der von den NATO-Staaten höhere Budgets für ihre Verteidigungshaushalte forderte. Das war die Methode Rasmussen, also die Methode Holzhammer. Die Methode von der Leyen ist wesentlich subtiler. Ist Ihnen eigentlich aufgefallen, wie häufig in den letzten Wochen über den Ausrüstungsmangel und vermeintliche Ausfälle bei der Hardware der Bundeswehr berichtet wird? Woher haben die berichten Journalisten eigentlich die Tipps für diese Stories bekommen? Der Verdacht liegt nahe, dass diese Berichte direkt oder indirekt vom Verteidigungsministerium gesteuert sind. ]

    weiter lesen:

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=23384#h01

    mit der bitte an alle zukünftig öfters mal in den nachdenkseiten „stöbern“ (und die links zu dieser heute wertvolleren den je seite verbreiten.

    . . . und was die chinesen betrifft:

    obwohl man keinesfalls entwarnung geben kann, soll oder darf – ABER immer wieder bin ich aufs neue darüber erstaunt, ja geradezu verblüfft wie dieses land (volk) – sich im sinne von demokratie, rechtsstaatlichkeit und gerechtigkeit weiterentwickelt, dazulernt, und in riesen schritten aufholt sowie sich teilweise im eiltempo sogar partiell neu erfindet – während es sich bei uns „im sogenannten freien und demokratischen westen“ diametral genau andersherum entwickelt.
    man darf nämlich eines nicht außer acht lassen – heutzutage kann jeder chinese ohne große probleme zu bekommen seine sachen zusammenpacken und gehen. komischerweise tun es aber nur die wenigsten. selbst diejenigen die es sich im prinzip leisten könnten.

    dabei kann man dieses volk wahrlich schon lange nicht mehr als rückständig, parteiisch verschlossen und weltabgewandt bezeichnen.

    . . . nur mal so nebenbei.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s