Letztes Mittel: Gartenzwergverbot

deutscher_gartenzwerg

Das könnte Schule machen: In Waverley Close im walisischen Clydach schaukelten sich die Auseinandersetzungen um „Rasendekorationen“ auf Gemeinschaftsflächen derartig hoch, dass betreuten Bewohner der Seniorenanlage letztlich über Be­drohung, Diebstahl, Nötigung und Sachbeschädigung (u.a.) klagten. „Letztes Mittel: Gartenzwergverbot“ weiterlesen

Ex Machina: Turingtest mit dem Flirtbot

Alex Garland (28 Days Later, Sunshine) bringt uns nächstes Jahr (10.4.15) seinen neuen Film Ex Machina. Ein Firmenchefgenie lädt seinen Mitarbeiter des Monats zu sich auf die Hochgebirgsvilla mit angeschlossenem Geheimlabor ein, um ihm Ava vorzustellen, einen weiblichen Robot mit erheblich mehr Tricks am Start als unter Humanoiden üblich. Klingt gut, vor allem durch den 28-days-cred. io9

Die Wahrheit über Nostradamus

chancellor_palpatine

Die elende, unglückliche Republik, wird durch die neue Obrigkeit zerstört… (1. Centurie, 61. Vers)

Generationen haben sich darüber den Kopf zerbrochen, was dieser Nostradamus eigentlich wirklich gemeint hat. Jetzt hat Enthüllungsjournalist Mark Strauss herausgefunden, worum es in den Weissagungen des Apothekers Michel de Nostredame aus Saint-Rémy-de-Provence geht. Dass wir da nicht früher drauf gekommen sind! Jetzt gilt es, die nächsten 3 Star-Wars-Filme zu entschlüsseln, bevor sie ins Kino kommen. Weitere enthüllte Weisheiten auf io9.

10 Stunden auf New Yorks Strassen

Ihr alle habt das „10 Hours of Walking in NYC as a Woman“ Video gesehen (unten), das sehr plakativ illustriert, wieviele Idioten es gibt, die sich, in einfachen Worten, nicht für 10 Cent benehmen können. Noch drastischer wird das allerdings, wenn man sich dazu die Parodie oben ansieht. Echt, Comedymagazine sind der neue Journalismus. „10 Stunden auf New Yorks Strassen“ weiterlesen

Studie: Je mehr Sexualpartnerinnen, desto weniger Prostatakrebs

Prostate_cancer

Eine Reihenuntersuchung von 3200 Männern in den Jahren von 2005 bis 2009 durch Andrea R. Spence, Marie-Claude Rousseau und Marie-Élise Parent ergab, dass Prostatakrebs (pic oben) um so seltener auftritt, je mehr verschiedene Sexualpartnerinnen die Männer hatten. „Studie: Je mehr Sexualpartnerinnen, desto weniger Prostatakrebs“ weiterlesen

Der Arabische Frühling wählt heute ein neues Parlament

tunis-The_city

In Tunesien begann vor vier Jahren der arabische Frühling; der Diktator wurde gestürzt und ein Übergangsparlament gewählt. Heute bestimmen die rund 5,2 Millionen wahlberechtigten Männer und Frauen unter den über 10 Millionen Tunesiern erstmals eine neue, reguläre Regierung. „Der Arabische Frühling wählt heute ein neues Parlament“ weiterlesen

Die heimliche Energiewende

1-micropower

Das Rocky Mountain Institute, ein US-Öko-Thinktank, berichtet ausführlich über eine Art von Energiewende, die sich in den letzten zwei Dekaden entwickelt, ohne dass sie bisherher besonders wahrgenommen wird: Micropower. Der Begriff stammt aus einem Artikel im Economist vom Jahr 2000 und beschreibt… kleine Kraftwerke. Deren Bedeutung und Anteil an der weltweiten Energieproduktion hat seit Anfang dieses Jahrhunderts um 250% zugenommen (ist auf um das 2,5fache gestiegen) und umfasst derzeit ein Viertel der weltweiten Stromerzeugung. „Die heimliche Energiewende“ weiterlesen

Gentrifizierung: Einfach wegrollern

640px-Krog_Street_Tunnel_-_Atlanta,_GA_-_Flickr_-_hyku_(51)

Der Krog Tunnel ist eine Underground-Attraktion der ansonsten stocklangweiligen Südstaatenmetropole Atlanta. Ich war mal da: Es ist stocklangweilig dort. Ausser eben im Krog Tunnel, der bis zum Kragen voll ist mit Graffiti. Ein findiger Party-Unternehmer kam auf die Idee, den ganzen Tunnel für anderthalb Tage von der Stadt zu mieten, um darin einen tollen „Underground-Maskenball“ zu veranstalten – zu Eintrittspreisen von 40 bis 100 USD pro Nase. Alte Sache: „Gentrifizierung: Einfach wegrollern“ weiterlesen

Actually, it’s about ethics in games journalism

actually 2

Grossartiger Single-Subject-Tumblr zum Thema #gamergate. Wer überhaupt nicht weiss, worum es hier geht: Seit diversen Wochen tobt ein Shitstorm durch die globalen Social Media, angeblich ausgelöst von der Sorge einiger Computer- und Videogamer um die ethischen Normen im Games-Journalismus. Kernbehauptung: „Actually, it’s about ethics in games journalism“ weiterlesen

Rap News 29: The G20

Anlässlich des G20-Gipfels in Australien rechnet Rap-News Kunstfigur Robert Foster mit der australischen Regierung ab und listst die antidemokratischen Gesetze der letzten Zeit auf. Richtig over the top wird es aber erst, als Robert Foster, als Prime Minister Tony Abbott verkleidet eine Parodie von Iggy Azaleas „Fancy“ zum Besten gibt und anschliessend vom Senator der australischen Grünen, Scott Ludlam, mit einem Bannstrahl abgefackelt wird. Woa. Ich bin gespannt auf #30!

Metal ist noch nicht tot

Metal ist alles andre als tot. Weil Bands wie hier Undersmile aus Oxford, UK, die festgefahrenen Gleise erfolgreich zertrümmern und aus den Ruinen Neues schaffen. Die Studioaufnahmen klingen natürlich besser, aber so’n Live-Cam-Recording ist extra authentisch. Keine Light-Show, kein Testosteron, keine verbrauchten Wiederholungen. Wir sehen: Da ist noch jede Menge Platz für kulturelle Entwicklung.

USA: Notwehr, nur für Männer

south carolina

South Carolina ist einer der US-Bundesstaaten, in denen wirklich nicht viel los ist. Alles etwas ländlich, die grösste Stadt unter 130.000 Einwohner. Damit auch niemand Angst haben muss, dass ein fremder Krimineller einfach so in Haus eindringt und irgendwas unerlaubtes macht, darf man auf seinem eigenen Grund und Boden auf solche Kriminelle schiessen, durchaus auch lethal, ohne dass es Probleme gibt. „USA: Notwehr, nur für Männer“ weiterlesen

Le sacre du printemps

spring

In festem Glauben daran, dass es in ferner Zukunft wieder einmal einen Frühling geben wird (der Zombie-Apokalypse zu einem früheren Zeitpunkt räume ich, subjektiv, geringere Chancen ein), nutzte ich das heutige zauberhafte Herbstwetter nicht etwa zu einem Spaziergang (war gestern schon), sondern, um die Fenster meiner Wohnung zu putzen* und die Gardinen zu waschen. „Le sacre du printemps“ weiterlesen

USA: Steuern auch für Kirchen

Sen_Chambers

Nein. Nicht die ganzen USA. Nur ein kleines gallisches Dorf… lassen wir das. Ernie Chambers (pic) ist Senator (Independent) im Bundesstaats-Parlament von Nebraska (sozusagen im Landtag) gilt als mega-unbequem (und deswegen mega-beliebt) und hat einen Gesetzes-Entwurf eingebracht, wonach Kirchen (allgemein religiöse Organisationen) der steuerbefreite (gemeinnützige) Status entzogen werden soll. „USA: Steuern auch für Kirchen“ weiterlesen

Wenn Fahrräder Staus verursachen würden

lets bike latvia 1

Natürlich haben die lettischen Fahrradenthusiasten da kräftig übertrieben. Sich einen Abstandsrahmen um das Rad zu montieren, um mal zu demonstrieren, wie der Grössen- und Stauerzeugungsunterschied ist, führt zu einer gewissen Situationskomik. Andererseits: Sie haben recht. Bevor irgendwer mit „aber da regnet es“ und „Autos sind eben praktischer“ kommt: „Wenn Fahrräder Staus verursachen würden“ weiterlesen

Chatbots gegen Genderterroristen: Eliza R. Barr

elizarbarr

Die Singularität findet zu unserer Überraschung also zuerst auf Twitter statt. Wie? Als die US-Kulturwissenschaftlerin Anita Sarkeezian, derzeit zentrales Hassobjekt einer nominal männlichen Untergruppe der Gaming-Community mit besonders schwach entwickelter persönlicher Reife und sexueller Identität, zu Anfang dieser Woche an der Utah State University einen Vortrag halten wollte, kam es prompt zu Terrordrohungen. Ein besonders eifriger Gamergate-Vertreter kündigte an, mit mehreren automatischen und semi-automatischen Waffen aufzumarschieren und Anita zu ermorden, dazu noch weitere Feministinnen auf dem Uni Campus. „Chatbots gegen Genderterroristen: Eliza R. Barr“ weiterlesen

Der Kult der blauen Gasblase

gasblase_blau460

Meine zweite Augen-OP war vor 4 Wochen, so langsam sollte das Füllgas verschwunden sein und durch Körperflüssigkeit ersetzt. Sagten die Ärzte. Hm. Fast. Wenn ich geradeaus sehe, ist das Bild des rechten Auges noch etwas verschwommen oder verzerrt (die Netzhaut liegt wohl nicht völlig eben) und am unteren Rand ist eine Störung, so als ob ich grade irgendwo dagegengeknallt wäre und das Auge dabei ist, zuzuschwellen. „Der Kult der blauen Gasblase“ weiterlesen

Tintenfisch-Beitrag der Woche

squid

Ich folge hier dem Beispiel von Bruce Schneier, der in seinem hervorragenden Security-Blog (das ihr alle lesen solltet) regelmässig einen Squid-Post veröffentlicht, mit nicht viel Text ausser dem Angebot an seine Leser, doch an dieser Stelle Links zu wichtigen Themen zu posten. Mir geht das nämlich auch so, dass ich tageweise viel zu sehr vom doofen RL in Anspruch genommen werde, um alle wichtigen Entwicklungen überhaupt erwähnen zu können. Ok, meine lieben Online-Cephalopoden. Jetzt seid ihr dran. das pic ist vom Pepperberry-Etsy-Shop.