Letztes Mittel: Gartenzwergverbot

deutscher_gartenzwerg

Das könnte Schule machen: In Waverley Close im walisischen Clydach schaukelten sich die Auseinandersetzungen um „Rasendekorationen“ auf Gemeinschaftsflächen derartig hoch, dass betreuten Bewohner der Seniorenanlage letztlich über Be­drohung, Diebstahl, Nötigung und Sachbeschädigung (u.a.) klagten.

Die Verwaltung sah sich gezwungen, ein generelles Gartenzwergverbot auszusprechen. Jetzt überlegt mal: Wenn dieses äusserste Mittel auch hierzulande angewendet würde? Und nicht nur im greifbaren, sondern auch im übertragenen Sinn? Nicht auszudenken. Wenn auch als Gedankenexperiment reizvoll.

arbroath, eveningpost, pic pd

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s