Höhere Preise durch Freihandelsabkommen

Leaders_of_TPP_member_states

Was für Europa TTIP ist, heisst auf der anderen Seite rund um den Pazifik TTP: Trans-Pacific Partnership. Hierzulande spaltet sich die Nation (ebenso wie in unseren europäischen Nachbarländern) in Widerstand quer durch fast alle Gruppen und Parteien auf der einen, und eine freihandelsvertragsfreudige Regierung auf der anderen Seite.

Im Pazifikraum dagegen kommt Widerspruch gegen die US-Pläne auch von den Regierungen von Malaysia und Vietnam, die nicht hinnehmen wollen, dass US-Patentmonopole gerade im Pharmabereich dann lebenserhaltende Medikamente für Patienten in der Zweiten und Dritten Welt unerschwinglich machen würden. Dieser Effekt wird natürlich weder auf den Pazifikraum noch auf Phramaprodukte beschränkt bleiben, wenn TTIP zwischen der EU und den USA unterschrieben wird. Das kann verhindert werden, aber darum müssen wir uns eben kümmern. Hier, für den Anfang, ist die Website der selbstorganisierten EU-weiten Bürgerinitiative Stopp-TTIP.

aljazeera, pic Gobierno de Chile cc by

6 Kommentare

  1. „….dann lebenserhaltende Medikamente für Patienten in der Zweiten und Dritten Welt unerschwinglich machen würden.“

    Das würden die doch nicht machen, oder?
    DOCH, das würden die, sobald auch nur EIN verdammter Cent dran verdient ist, sind Menschenleben, besonders die auf der anderen Seite der Erde, scheißegal.

    Gefällt 1 Person

  2. Schaut euch einfach den sozialen Standard an, den es in den USA gibt; die Menschen, die sich keinen Arzt leisten können und deshalb sterben, oder jene, die mehrere Jobs haben, um über die Runden zu kommen und viele andere, die ihr Hab und Gut verlieren, weil sie ihre Operation nicht zahlen können… usw.

    TTIP ist das US-Wirtschaftsmodell, das größtmöglichen Profit für US-Konzerne verspricht. Es geht wieder einmal um eine Kapitalverschiebung zu den Reichsten und europäische Marktschwächung, die auf den Rücken der Europäer ausgetragen wird.

    Wenn wir TTIP/CETA jetzt nicht stoppen, dann wird es dafür keine Gelegenheit mehr geben.

    Gefällt mir

    • wieviele likes und retweets man wohl brauch bis sie sich endlich denken „ok, jetzt habt ihrs geschafft! 100 trillionen likes, nagut wir geben auf :(„

      Gefällt mir

      • k.A. Aber auch, wenn man eine Fantastillion dafür braucht, sollten wir es dennoch versuchen.

        Gefällt mir

        • Naja, selbst das bischen Widerstand, das „wir“ leisten, hat bewirkt, dass ACTA im Papierkorb landete, CETA nicht unterschrieben wurde, und TTIP weiter verzögert wird – Frankriech will bereits aussteigen. Noch ein bischen mehr öffentlicher Druck und wir haben es geschafft.

          Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s