Warum Revolutionen nicht sinnlos sind

solnit_yt

Der 11k2-Beitrag Die Angst der Elite vor der Bevölkerung ist derzeit einer der meistgelesenen und meistdiskutierten auf diesem Blog. Das ihm zugrunde liegende Buch der US-Journalistin Rebecca Solnit „A Paradise Built In Hell“ beschäftigt sich mit dem Verhalten von menschlichen Gemeinschaften während Katastrophenfällen. Auf Seite 19 findet sich ein Satz über die Bedeutung von Revolutionen, den ich meinen Lesern nicht vorenthalten kann: „Alle Revolutionen scheitern, weil sie ihre Ziele himmelhoch stecken, aber keine versagt dabei, wenigstens irgend etwas zu erreichen, und viele davon erhöhen das Mass von Freiheit, Gerechtigkeit und Hoffnung für ihre Erben“. pic via youtube

3 Kommentare

  1. was haben die revolutionen in nordafrika gebracht? tod und verderben.

    Gefällt mir

  2. Alle Revolutionen haben Menschenleben gekostet.

    Es gab aber auch große Veränderungen. Die Frage ist nur, ob auch nur ein Mensch diesen Veränderungen zum Opfer gebracht werden sollte.
    Scheinbar doch. Die heutigen Kriege, von denen ja dauernd Veränderungen erhofft werden, zeigen das.
    Menschenleben bedeuten unseren Politikern und den Machthabern rein gar nichts.

    Gefällt mir

  3. Wir sollten uns klar darueber sein, dass vieles, das uns als „Revolution“ vorgestellte wird, nichts dergleichen ist. Mozart hier ober srach von den „Revolutionen in Nordafrika“ – doch koennte nur ein solcher Wandel, maximal zwei als solche gelten:
    Der Wechsel in Tunesien (wenngleich nicht ohne Ausseneinfluss)
    Der Tahir Square Sturz Mubaraks (wirlich Volksbewegung, und inzwischen durch US gefoerderten Mubarak II rueckgaengig gemacht)
    Es gab noch eine dritte Bewegung, nicht Afrika, sondern Arabien, in Bahrein, die aber schnell von den US Freunden in Saudia niedergepanzert wurde.
    Alles andere war nicht Revolution, sonxcdern Putsch.
    Dasselbe gilt auch fuer die Ukraine, wo es Putsch mit Massenmord heissen muesste.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s