Hey Molly: Die grosse Ecstasy-Studie

e_contents

Project Know hat 27.000 Berichte aus den letzten 10 Jahren, aus den USA, Kanada, Australien, UK und den Niederlanden ausgewertet. Unter den Ergebnissen: Klar gibts in Amsterdam die saubersten Pillen, aber auch sonst kommt das dreckige und gefährliche PMMA („Dr.Death“) in weniger als einem Prozent der Pillen vor.

Von diesem Ersatz-MDMA kann man tatsächlich sterben, an Kreislaufversagen. Es gehen auch jedes Jahr ein paar junge Chemieopfer daran ein. Das ist allerdings garnichts im Vergleich zu jährlichen 74.000 Alkoholtoten alleine in Deutschland. Im Vergleich der Vor- und Nachteile kommt man auch hier zum Schluss, dass auch Molly (~Ecstasy) erlaubt und maximal Alkohol verboten werden sollte. Das Verbot von E-Teilchen ist, wie im Fall von Cannabis, rein machtpolitisch begründet (man kann mit dem Verbot prima bestimmte Bevölkerungsgruppen unterdrücken), eine wissenschaftlich haltbare Rechtfertigung existiert nicht. Lest selber: projectknow via noisey uk, pic > klick > grösser

2 Kommentare

  1. Ähm, welche Bevölkerungsgruppe kann man in D mit dem Verbot von Cannabis unterdrücken ???????

    Gefällt mir

    • menschen, die sobald sie „auffliegen“ befürchten müssen unter besondere beobachtung und kontrolle gestellt zu werden (im prinzip heißt dass ja das nichts anderes als das sie verfolgt werden) obwohl sie niemanden anderen schaden zufügen.
      user (wie auch zB. in großen teilen menschen mit (nur) psychischen problemen) tun meist alles um eben nicht aufzufallen. sie werden also in den seltensten fällen zB. politisch oder gesellschaftlich besonders aktiv oder setzen sich gegen missstände und dergleichen mehr ein bzw. äußern sich kritsch in der öffentlichkeit da sie mit repressalien rechnen müssen sobald sie gebrandmarkt werden als user.
      alles was es dazu braucht ist nur ein einziger dreckiger kleiner stinkender denunziant der irgendwie mitbekommt das die person user ist und sich einen irgendwie auch immer gearteten vorteil verschaffen will, und sei es nur in der form einer ersatzhandlung um irgendetwas zu kompensieren.

      Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s