Wird dein Job von einem Roboter übernommen?

human-4human-1

Prognose: In 20 Jahren werden 50% der Arbeitsplätze durch Automatisierung, Robotik, Datenverarbeitung ersetzt sein. Es wird also nur noch halb soviele Jobs geben. Alle anderen Leute sind eben arbeitslos.

Ein Umschulen in Sozial- und Kreativberufe ist nur dann möglich, wenn diese Jobs ohne direkte Produktivität durch andere querfinanziert werden. Das haben wir alle schon gehört. Der öffentlich-rechtliche US-Sender NPR (National Public Radio) hat auf der Basis von Einschätzungen durch Wirtschaftswissenschaftler eine Job-Bewertungs-Mschine programmieren lassen, die dir sagt, ob und in welchem Umfang es deine Berufsgruppe in 20 Jahren noch geben wird. Viel Spass damit:

Will your job be done by a machine?

pics: Naftali Beder/NPR

4 Kommentare

  1. Computer Systems Analysts have a 0.6% chance of being automated.

    Na dann… und die anderen haben dann evtl. Zeit sich über Parteiarbeit in die Realität einzubringen. Vielleicht fällt dann auf, dass konservativ wählen nicht gerade die sogenannte Unter- und Mittelschicht begünstigt.

    Gefällt mir

    • Nennen Sie mir eine Partei, die die Interessen des Bürgers im Auge hat und ich gehe wieder wählen.

      Gefällt mir

  2. Das war doch das Verprechen der der Industrialisierung? Jeder muss weniger arbeiten und wir alle haben trotzdem mehr Lebensstandard?
    Aber anscheinend auch nur so eines wie Kohls blühende Landschaften…

    Gefällt mir

    • Du meinst die sozialistische Version von Industrialisierung. Die ist seit 1989 veraltet.

      Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s