Wie man im 20sten Jahrhundert Computer verkauft hat

computers-miniskirts-3

8bit-Computing und Miniröcke, ein bis heute unerreichter Höhepunkt der Marketing-Synergie. via boingboing

computers-miniskirts-10

computers-miniskirts-27

computers-miniskirts-16

8bitmini1

vanguard

4 Kommentare

  1. sex sells. war schon immer so . . .

    . . . aber in diesem bereich hatte es einen ganz pragmatischen grund denn, in der klassischen datenverarbeitung im bereich indexing, also listen erstellen, daten aufbereiten und abrufen (zB. für den ausdruck, abheften in ordnern, etc.), verwaltung – waren sehr viele, eigentlich fast nur frauen tätig, da diese tätigkeit als typische arbeit für sekretärinnen angesehen wurde.

    die werbung wurde also im prinzip in der art aufbereitet wie es die „büro(maschinen)“-einkäufer – also „office manager“ -> auf deutsch „büroleiter“,(aber damals in den englischigen ländern mit sehr viel größeren aufgaben- und verantwortungsbereichen, u.a. auch einkauf) – aus ihrem unmittelbaren arbeitsumfeld kannten.
    was ja durchaus logisch war. wenn man will zwar ein bisschen sexistisch, aber dennoch logisch.

    und wenn man sich das zeug so ansieht, wurden die damen ja nicht so drapiert als das man sie gleich über den rechner legen und durchvögeln konnte. es entsprach durchaus der damaligen mode und dem selbstverständnis vieler frauen ein bisschen bein zu zeigen.zumal meistens noch in nylons.

    bei bild #1 bin ich mir ziemlich sicher das es nirgends in einer typischen IT-werbung von damals (und ich kann mich an die 80ziger jahre noch sehr lebhaft erinnern) vorkam.
    das ist eher so ein erstes serien-bild aus dem playboy oder ähnlichem in deren verlauf dir dann die titten um die ohren fliegen.

    aber LMAA – das waren noch maschinen damals, was?.
    waren riesen groß, sahen teilweise super-cool und irgendwie mega-futuristisch aus – und konnten so gut wie gar nichts (und das alles für einen riesigen haufen geld für das man leicht 2 oder 3 oder mehr einfamilienhäuser mit swimmingpool hätte bauen können) ;:-D

    Gefällt mir

    • Wenn man nicht zu anspruchsvoll gewesen wäre, hatte man sich in so einem Mammut Kasten auch gleich häuslich niederlassen können.

      Gefällt mir

  2. Was mich gerade ein bisschen vom Hocker haut, ist das Bild einer rauchenden Dame…könnte man sich heute kaum noch vorstellen, wann und wo überall ganz selbstverständlich geraucht wurde, und dass sowas zu einer Werbung ganz normal dazugehörte.

    Da hat sich unsere Welt auch ganz schön verändert. Als Nichtraucher finde ich das angenehm, aber manchmal stellt sich schon die Frage, ob die Welt von Demolition Man nicht doch recht flott näher kommt…

    Gefällt mir

    • Sanfte Grüße, was sind ihre Extreme?

      Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s