Windows 10 ist Spyware

windows10bw

Microsoft behält sich – tief vergraben in Dokumenten. die der Nutzer akzeptieren muss – das Recht vor, alle Daten vom PC auszulesen und nach Seattle zu schicken, wo sie beliebig für kommerzielle oder auch schlimmere Zwecke verwendet werden dürfen. Das kann man natürlich fast alles ausklicken, wenn man weisss, wo die Schalter versteckt sind, aber trotzdem ist diese Vorgehensweise ein Verbraucher­schutzskandal und nicht mit geltenden europäischen Datenschutzgesetzen ver­einbar. Ich bin gespannt, wer als erster dagegen klagt.

bgr, spon, heise, fefe

6 Kommentare

  1. Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

    Gefällt mir

  2. werde erstmal nicht updaten..
    vlt bekommen sie ja die memo, dass es keiner will..
    aber am end sind wir in der minderzahl und generation facebook hat keine probleme damit..
    eigetnlcih warte ich aber eh nur darauf, dass mal jemand endlich linux treiber für mein zenbook veröffentlicht -.- (kein bock auf fiddeleien… solange windowse ich rum ;)

    Gefällt 1 Person

  3. Caveat emptor !
    Meine PCs und mein Netbook laufen mit Ubuntu. Der Einzige Windowsrechner ist mein Gaming PC, da es hier noch keine wirkliche Alternative gibt. Valve läßt ziemlich auf sich warten und selbst dann würde man sich hier komplett an einem Anbieter binden.

    Gefällt 1 Person

  4. Das lustige ist, man kann es nicht mal ganz ausschalten, selbst wenn man alle Schalter findet. Es gibt da diesen Punkt „Diagnose- und Nutzungsdaten“ und der lässt nur die Wahl zwischen „Einfach“ „Verbessert“ und „Vollständig“. Aus ist vorbei.
    Ich würd ja gerne zu Linux, aber wenn man Zocken will bleibt leider keine Wahl.

    Gefällt 1 Person

  5. Es ist wie immer: Wenn das Produkt kostenlos ist, bist DU die Ware.

    Gefällt mir

    • a) stimmt so nicht, denn es gab und gibt tausende programme zur freien nutzung (gänzlich kostenlos oder sehr günstig) ohne jedwede „nach-hause-telefonieren-wollen-allüren“ oder back doors zum daten abgreifen.

      nur die will von den „experten“ fast keiner (oder nur wenige) weils nicht so „buntiklicki“ aussieht und fuzt, oder eben weil nicht MS, Apple, Google, Adobe, etc. drauf steht. heute fast kein bisschen anders als damals zu zeiten des ersten pc-booms.

      bspl. erzähl mal (auch heute noch) jemanden das er oder sie „open office“ oder dergleichen benutzen soll (auch damals schon vollkommen ausreichend für zuhause oder schule und home-office – nur gabs damals noch nicht so viele vorlagen dafür und es war ein wenig handarbeit angesagt wenn es etwas spezieller wurde.
      und selbst heute mit all den xx-tausenden von vorlagen zieht noch fast ein jeder eine fresse wie blöd).

      b) war aber im besonderen bei MS (und Apple) noch nie anders.

      man konnte die leute warnen wie man wollte, sie wussten es doch immer besser.
      klar, denn(wiederum) im besonderen bei MS konnte sich noch der dümmste döspaddel als „PC-experte“ fühlen nur weil er oder sie (ab win 98) einigermaßen in der lage war das scheiß BS und danach ein paar dödelige programme (meist spiele) zu installieren.

      wenn sie aber auch nur einmal in die dos prompt oder command line mussten wars schon komplett vorbei mit „PC-experte“.

      selbst zu anfang XP zeiten (aber auch großenteils noch heute) waren/sind die meisten mit „cmd“ überfordert. war und ist immer noch ein gutes brot-und-butter-geschäft für nebenbei wenn die maschine stottert oder sich aufhängt.

      und jetzt mal so:

      jeder der nicht spielt oder fast nur die standards spielt (und das sind sehr viele) – braucht heute nicht mehr als ein Ubuntu (auch als Studio ausführung zu empfehlen), Kubuntu, Linux Mint, Mageia oder etwas ähnliches.
      komplettbedienung in der grundausstattung für alles alltägliche. surfen, musik hören, fillme und fotos gucken, (home und small-business)-office, emails, banking etc. etc. etc. (und sogar spielen – wenn auch mit eingeschränkter auswahl).

      schlicht und einfach:
      wer heutezutage mit einem zB. ubuntu oder mint nicht umgehen kann ist entweder zu faul sich ein bisschen wissen außerhalb des gewohnten pfades anzueignen, oder schlicht und einfach nur zu dumm dafür.

      ——————————————————————————–

      und ja, ich habe windows 10 ausprobiert. genau 3 tage lang. dann ist es wieder runter geflogen von der windows 7 ultimate mashine.
      es ist um welten besser als 8, im prinzip aber nur ein update von 8.1 auf 8.2 (und eigentlich kein richtiges 10.0) und es lutscht alles wie gewohnt so dahin wie eh und je bei windows.
      auf irgend einen laptop werde ich es schon noch kippen. wie weiter oben schon gesagt: brot-und-butter-geschäft für nebenbei, man muss nur die fallstricke und schnellen lösungen kennen.

      wenn dann mal der support für 7 eingestellt wird wars das dann (für mich persönlich) komplett mit windows. die müssten schon das rad neu erfinden.

      Gefällt 1 Person


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s