Gründungskonferenz des Diem 25

diem25_berlin_160209

Das ist eine historische Chance für Europa. Und ich bin glücklich, dass ich dabei war. Am 9. Februar starteten Yanis Varoufakis und viele linke, grüne und andersdemokratische Politiker und Aktivisten in der Berliner Volksbühne das „Democracy in Europe Movemement 2025“, kurz DiEM25. Hier ist die Website. Wieviele Menschen anwesend waren, lässt sich schwer schätzen, weil die Zuschauer auf mehrere Räume verteilt waren und das Bühnengeschehen im Saal als auch per Videoleinwand und zum Teil mit Simultanübersetzung mitverfolgten. Ich sag mal 500-1000. Das Konzept ist, eine Nationen- und Parteien übergreifende Bewegung zu schaffen. Mit dabei sind bisher die Linkspartei aus Deutschland, die britischen Grünen, irische Unabhängige, griechische Syriza, spanische Podemos, Blockupy, Slavoj Žižek, Julian Assange (diese beiden per Videobotschaft), viele Andere. Moderator war Yanis Varoufakis, der auch blöde Zuschauerfragen sehr souverän hantierte. Ich bin sehr gespannt auf die weitere Entwicklung. Ach ja, die Musik zum diem25-Videoclip ist von Brian Eno, der auch eine sehr nette kleine Rede gehalten hat. pic von mir cc by sa

10 Kommentare

  1. Was genau heisst bitte „andersdemokratisch“? Klingt für mich nach „autoritär“ oder „anarchisch“.

    Gefällt mir

    • Klick auf der Seite auf „Manifesto“ und lies, da steht doch alles…

      Gefällt mir

  2. Es wäre schön gewesen, auf diesen Tag vorher aufmerksam gemacht worden zu sein. Oder habe ich geschlafen?

    Und von unseren Grünen waren keine dabei.?

    Inwiefern unterscheiden sich die britischen Grünen von den deutschen Grünen, denen ich nichts abgewinnen kann.

    Petra Kelly würde sich im Grabe umdrehen, was aus dieser Partei geworden ist – die inzwischen zur größten Hurenpartei aufgestiegen ist.

    Gefällt mir

  3. habe es im RT livestream gesehen

    Gefällt mir

  4. na hoffentlich wird was draus. mehr sage ich nicht dazu.
    außer vllt. noch das nicht nur die EU „disinegrate(n)“ wird, sondern wahrscheinlich noch der halbe globus mit dazu, wenn diese ganzen komplett irren spinner nicht bald aufgehalten werden.
    egal wie!

    Gefällt mir

    • die EU steht und fällt mit dem währungssytem, und das währungssystem hängt mit der finanz- und realwirtschaft zusammen.

      es wird also nicht langen, irgendwie ein paar prozentpunkte mehr linke und liberale kräfte ins parlament zu holen.

      das, was irgendwie™ getan werden muss, ist, zu verhindern, dass der französische staat pletie geht, denn dann gibt es kein halten mehr und die komplette union versinkt in einer kapitalismuskrise, die die aus den zwanziger jahren bei weitem übertreffen wird.

      über politische fragen werden wir dann nicht mehr diskutieren können, dann können wir froh sein, wenn wir genug zu essen haben und die faschisten uns nicht ihre kriege aufzwingen können.

      Gefällt mir

  5. brian sollte wirklich entweder mal eine neue software schreiben oder meine benutzen. :)

    doch nun zu den weniger wichtigen dingen:

    die fortschreitende institutionalisierung und ideologisierung von bewegungen ist definitiv nicht der beste weg um im ergebnis damit ein mehr an bewegung zu erreichen.

    es ist traurig mitanzusehen, wie viele leute auf solche kongresse kommen, wo sich b-promis die klinke in die hand geben, und wie wenige sich andererseits an demonstrationen und aktionen beteiligen oder wenigstens wissenschaftlich tätig sind oder propaganda betreiben.

    dennoch – und unabhängig davon wie man zum reformismus und zum kapitalismus steht – ist es immerhin der erste nennenswerte versuch mal tatsächlich eine kampagne für ein _anderes (politisches) europa zu starten.

    ein überfälliger schritt!

    Gefällt 1 Person


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s