Studie: Sexuelle Belästigung im Internet wird zum Alltagsverhalten

Anger_Controlls_Him

Eine Umfrage der IT-Securityfirma Norton unter 1053 australischen Internet­nutzer­innen ergab, dass etwa die Hälfte schon einmal online belästigt und bedroht worden war. Bei Frauen unter 30 Jahren betrug der Anteil 76%. Die beschriebenen Vorfälle reichten von unerwünschten Nachrichten über Trollen, Verfolgen und sexueller Belästigung bis zu Mord- und Vergewaltigungsdrohungen. Frauen unter 30 waren in allen Kategorien besonders betroffen.

Eine Vergleichsumfrage mit männlichen Teilnehmern ergab, dass diese nur etwa halb so oft mit der Drohung von Verge­waltigung und Mord konfrontiert waren. Die Vorfälle ereigneten sich zu etwa Dritteln (66%) in Sozialen Netzwerken, nur zu einem Fünftel (22%) via Email und einem Sechstel (17%) per Mobilnachricht. Die Angriffe führten in einem Teil der Fälle zu psychischen Problemen wie Depressionen und Selbstmordabsichten. Mehr als die Hälfte der Befragten wünschte sich mehr Unterstützung durch die Polizei, nur etwa 10% der berichteten Fälle wurden angezeigt.

Das ist nicht nur in Australien so, sondern in allen Internetländern. Die öffentliche Empörung darüber hält sich allerdings in Grenzen, zumindest im Direktvergleich mit Einzelfällen, an welchen mutmassliche Ausländer beteiligt waren. via guardian

beispielpic: Jessica Flavin cc by

3 Kommentare

  1. Es gibt nunmal auch noch einen qualitativen Unterschied ob einem an die futzke gegriffen wird oder ob man im internet von einem loser der sich hinter der anonymität versteckt belästigt wird. den man meisten einfach abstellen kann. im gegensatz zum islamisten, der dir hinterherlaufen wird und noch per handy 30 weitere fachkräfte ranholt zum gangbang.

    Gefällt mir

  2. ich weiß echt nicht wo die leute alle herumsurfen um ständig bedroht und belästigt zu werden.

    obwohl ich (vor allem früher) zT. auf extrem schrägen seiten unterwegs bin, hat mir noch nie jemand drohungen an den kopf geworfen. beleidigungen ja, aber was solls, da beleidige ich dann doch nur um so extremer und gerne zurück, oder ignoriere die deppen komplett wenn sie sich als völlig resistent und merkbefreit zeigen – und gut ist.

    was sind denn das dann alles für zT. weinerliche leute? haben die etwa schon in der kennung „ich, opfer“ als als anhang drinnen stehen?

    sollte aber wirklich mal jemand den unbedingten drang verspüren vorbeischauen zu müssen in der absicht gewalttätig auszuteilen, dann dürfen der, die oder diejenigen gerne auch bekanntschaft mit meinen guten freunden Fred, Barney, Betty und Wilma machen die da sind:
    Fred FistInYourFace , Barney Faust-AufDieFresse und wenn das dann partout nicht reichen sollte eben noch Betty Buche-Baseball geb. Autsch und ihre beste freundin Wilma ColdSteel-Katana geb. Schlitzauf.
    ich bin ja nicht so, und teile gerne meine besten homies mit neuen freunden. denn nur zerteilte neue freunde sind echte freunde, oder etwa nicht?

    Gefällt mir

  3. Ach Jungs. Redet keinen Blödsinn hier. Keiner bedroht uns (ich schliess mich hier ein) auf Twitter, Facebook oder sonst wo mit Vergewaltigung und Mord oder schreit uns an, wie scheisse wir sind, nur weil wir mal unsre Meinung zu nem kontroversen Thema sagen. Weil wir Männer sind. Wenn ihr das nicht seht, kann ich euch auch nicht helfen. Und Knurr: Was dosierst du denn in der letzten Zeit und schiebst schlechte Trips vom Islamistengangbang? Alter, komm mal runter!

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s