Der fahrer- und fahrscheinlose öffentliche Nahverkehr

Diese hübschen kleinen, 12sitzigen Busse mit Elektromotoren fahren derzeit durch Trikala, eine Stadt im nördlichen Griechenland mit ca. 80.000 Einwohnern. Fahr­scheinloser Nahverkehr ist ein Konzept, das die Kosten für Personen­beförderung durch Busse und Strassenbahnen nicht durch Fahrscheinverkauf, sondern Umlagen (Steuern etc) aufbringt. Fahrerlose Autos werden derzeit von Google und anderen Techfirmen getestet und werden in naher Zukunft wahrscheinlich alle Berufs­kraft­fahrer arbeitslos machen. In Kombination dürfte das allerdings unsere Städte vor dem anhaltenden Verkehrsinfarkt retten, deswegen betreibt die EU gerade dieses CityMobil2-Projekt. Die Busse mit einer Steuerung von Robosoft in Frankreich haben in Trikala sechs Monate Testbetrieb ohne einen einzigen Unfall (!) absolviert und beglücken als nächstes das spanische San Sebastian. Ich will natürlich auch so was in meiner Stadt, um die nationale Autolobby das nun gut findet oder nicht. popsci, natgeo

2 Kommentare

  1. Die liefen schon letztes Jahr in Bayonne.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s