Space-X-Landeschiffe bekommen Namen aus zukünftiger Kultur

Elon Musk (der Mann, der unser Land gerade aus dem Würgegriff der Autoindustrie befreit, ohne dass es hier jemand mitkriegt) betreibt unter anderem das Raumfahrtunternehmen Space X. Dessen Falcon-9-Rakete zum ersten Mal nach Wiedereintritt in die Atmosphäre erfolgreich auf einer schwimmenden Landeplattform gelandet ist (siehe vid oben). Von diesen Raketenlandeplattformschiffen hat Space X zwei Exemplare, die zu Ehren des SciFi-Autors Ian Banks nach intelligenten, autonomen Interstellarschiffen aus dem Culture-Zyklus benannt wurden. „Just Read the Instructions“ und „Of Course I Still Love You“ sind die beiden ersten Schiffe, mit welchen der Leser im Roman „The Player of Games“ („Das Spiel Azad“) konfrontiert wird. Danke an Elon für diese epische Geste an den jüngst verstorbenen, grossen New-Space-Opera-Autor. via tor books

1 Kommentar

  1. Elon Musk wird ja böse gehyped überall. Aber ich muss sagen: Ich steh auf den Typen. Hoffentlich bekommt der so einige Projekte gebacken, wo die anderen von vorne herein sagen: Das ist unmöglich.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s