Wie man mit künstlicher Intelligenz Politik macht

brain

Auch in Deutschland. Auf dem Chaos Camp in Zehdenick im Sommer ’15 stellte die Medienjournalistin Erin Gallagher ihre Forschungsergebnisse zu Wahlkampf-Bots in Mexico vor. Die Penabots, benannt nach dem zweiten Vornamen des amtierenden mexikanischen Präsidenten, sind Twitteraccounts, die von Software betrieben werden und genau einen Zweck haben, nämlich Hashtags von regierungkritischen Aktivisten und Demonstranten mit Spam zu überfluten und bei Twitter-Trend-Begriffen mit künstlichen und harmlosen Trends entgegen zu halten.

Die künstliche Intelligenz ist hier sehr gering, aber die Bots sind dennoch ausgesprochen effizient. Warum berichte ich das? Weil die AfD ein Penabot ist. Ein künstliches Programm, das den Zweck hat, die vor allem wirtschaftlich begründete Unzufriedenheit der 99 % weg von der gefährlichen Nähe zu Attac, Piratenpartei, Blockupy und anderen Kritikern weg zu lenken und auf Scheinthemen zu konzentrieren, so wie etwa die homöopathische Bedrohung durch Kriegsflüchtenden oder den Islam. Jemand im 1 % Lager hat diesen Penabot bestellt und bezahlt, und jetzt funktioniert er in Deutschland ausreichend gut. Gut genug, dass sich die Auftraggeber jetzt als politische Mitte und Vertreter des gemässigten Bürgertums feiern können. Natürlich kostet sowas diverse Millionen, aber bei einer nationalen Steuerflucht von offiziellen 100 Milliarden sind das sprichwörtliche Peanuts. Oder Penanuts? Wir werden sehen…

pic: A Health Blog cc by sa

6 Kommentare

  1. Ich fürchte, das ist etwas hypothetisch, nicht faktisch analysiert.
    Selbst wenn wir einen gewissen „Automatismus des 1sten %s“ in den jeweiligen „BOTschaften“ und „BOTschaftergruppen“ annähmen, schiene mir das doch zu mechanistisch. Wir können den -in vielen Dingen sehr ähnlichen, und doch sehr brirtisch-national-historisch geprägten Einschalg von UKIP nicht mit dem der AfD gleichsetzen – noch den der französischen LePen Richtung.
    Da ist eine wirkliche kleine (aber sehr wirksame) Angst am Werk: Eine unheimliche verschleierte im Untergrund sich einschleichende Gefahr von Leuten, die sich auch noch ganz „unheimlich“ bewegen und agieren.
    Aber schau’n wiir doch mal: Wie „unheimlich“ schien denn anderen -vielen anderen- die Art in der sich etliche unserer Landleute daheim wie in fremden Ländern bewegten und agierten? Das ist gar nicht neu – wir habe es nur vorher noch nicht von dieser Seite gesehen – und wir stellen es uns vor als etwas „ganz neues“, „fremdes“ – Nein: Eine wilde Ideologie, auf einem verfehlten Weltbild aufgebaut, und sich selbst als „Ideal“ – alle anderen als „vernichtenswert“ haltend.
    Nicht neues – auch nicht neu für uns – nur neu von der Seite.
    Und das ist nicht viel anders für die Vertreter der alten Weltreiche, da deren keines gar so „menschlich und brüderlich“ war, wie es in „Commonwealth-Bilderbüchern (oder anderen Selbst-Historien) erscheint.
    Es macht Angst – und damit kommen Ideen von Flucht durch Abschottung in den Unzeitgeist. Das braucht keine Bezahlung – es ist der Schreck eines kleinen Tiers, das den Schatten eines unklaren großen gesehen hat und sich zusammenkrampft – zum kleiner werden.
    Es wäre gut, die wirkliche Gestalt und Größe der gefürchteten Gefahr zu erkennen, beschreiben, bekanntzumachen – und dann über die Feigheitspropheten zu lachen.

    Gefällt mir

  2. was für eine verschwörungstheorie..
    wenn sie wirklcih millionen für eine afd ausgeben würden, warum würden sie sie dann medial torpedieren müssen? müssten sie nicht einfach nur den geldhahn abdrehen?
    laut umfrage (also nichtmal ein abbild der realität) hat die „groko“ schon weniger als 50%.. tendenz sinkend.. aber genau das wollen sie ja, gelle?

    ist es nicht eine unfassbare widerlichkeit vom islam als homöopathische bedrohung zu reden im selben satz mit syrien-flüchtlingen die gerade deswegen ja fliehen?
    genauso wie die islamistische bedrohung in syrien seit jahren als „friedliche opposition“ kleingeredet wird und verbrecherisch gelogen wird, passiert es natürlich auch hierzulande – es ist immerhin die selbe lügen-maschinerie.
    aber ihr pseudo-linken geht denen ja ohne widerstand auf den leim..

    den juden, denen das alte testament zu pervers war, die haben sich abgespaltet und christen genannt. aber die moderaten moslems weigern sich abzuspalten.. warum wohl.. (tipp: „allah ist der größte listenschmied“)

    Gefällt mir

    • Ich sags mal noch einfacher: Die AfD ist ein von den Neocons bestellter und bezahlter brauner Schwamm, der das Protestwählerpotential aufsaugen soll, damit die Lieblingsparteien der Neocons ungestört weiterregieren können. Ein Werkzeug, nichts weiter.

      Gefällt mir

      • Ohne jetzt den Aluhut zu geben zu wollen, aber das Programm der AfD und Äußerungen einiger Spitzenfunktionäre lassen deine These gar nicht so unwahrscheinlich erscheinen. Steuern und Sozialleistungen runter, Arbeitnehmerrechte runter usw.
        Ist schon ziemlich Neocon, halt nur mit einem reichlichem Schluck brauner Sauce abgerundet und mit der Underdog „wir gegen die“ Attitüde garniert.

        Gefällt mir

      • Selbst wenn: Man muss es realistisch sehen: Piratten und Linke werden eh nie in die nähe der macht kommen.
        Wählt man CDU/SPD/Grüne hat man halt auch neocon shit,
        wählt man afd werden die radikalen muselmacken (hoffentlich) wenigstens entsorgt.

        Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s