Merrylin Cryptid

alexcf1

Glaskästen und Koffer voller nie gesehener Skelette, Werkzeuge, Präparate, gefunden in den Kellern unterhalb eines längst geschlossenen, leerstehenden Londoner Waisenhauses. Die Sammlung des Kryptozoologen und Präparators Thomas Merrylin, geboren 1782, berichtetermassen zuletzt gesehen im Jahr 1942. Gefunden 2006 von Alex CF, der seither als unermüdlicher Kurator des zukünftigen Merrylin Cryptid Museums wirkt.

alexcf3

Oder anders gesagt: Alex CF hat das alles erfunden und hergestellt, eine parallele Historie voller Elfen, Gnome, Drachen, Vampire und Werwölfe. Das Museum im Osten Londons öffnet dann seine Türen, wenn die finanziellen Mittel dafür bereitstehen – bisher gab es nur Einzelausstellungen. Wir wollen hoffen, dass es nächstesmal klappt mit dem Crowdfunding. merrylinmuseum via demilked

alexcf2

3 Kommentare

  1. Ich habe da so meine Zweifel, ob mir so etwas gefällt. Bei dem Skelett in der Kiste könnte es sich um ein Kind handeln, dass, nachdem es begeben wurde , wieder aufwacht oder sogar lebendig begraben wurde und darum wohl geschrien hat.
    Auch die Arm- und Handbewegungen deuten darauf hin.
    Dazu kommt, dass diese Skelette unter einem Waisenhaus gefunden wurden. (Absatz 1) Oder ist es erfunden worden, wie es im 2. Abschnitt heißt.?
    Was damals mit Kindern in Kinderheimen so getrieben wurde, dürfte Dir, Fritz , nicht fremd sein.
    Oder verstehe ich da etwas vollkommen falsch?

    Gefällt mir

    • Um dich zu beruhigen: Das ist alles die Arbeit eines Künstlers (siehe oben). Kein menschliches Leid.

      Gefällt 1 Person

  2. http://www.thegarret.org.uk/pdfs/accounts%202012-13.pdf

    The Lord Brock Memorial Trust
    Report of the Trustees for the Year Ended 31 March 2013

    Quote:
    „In order to continue the museum’s engagement with the arts, but to keep the programme sympathetic to the museum’s style, the museum hosted ‚Fringe Zoology‘ by the artist Alex CF. Alex CF is the custodian of the (fictional) Merrylin Cryptid Collection, a multitude of 19th century specimens of species thought to be the stuff of legend. From Vampire research cases to the preserved remains of Dragons, each bizarre biological antiquity is displayed alongside the research of the mysterious naturalist and explorer Lord Merrylin.
    The exhibition drew many new visitors to the museum who had come with the specific intention of seeing Alex CFs creations and many visitors were intrigued and even half-persuaded by his exhibits of the remains of fairies and dragons. It was a very successful collaboration for the museum, and got good press coverage.“

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s