Kernschmelze in US-Solarkraftwerk

isegs

Das kalifornische Solarkraftwerk Ivanpah Solar Electric Generating System (ISEGS) verzeichnete am 19. Mai einen Unfall mit nachfolgendem Brand im Kern einer der drei Heissdampferzeugungsanlagen. Die weltgrösste Anlage ihrer Art in der Mojave-Wüste besteht aus 173,500 Doppelspiegeln, die das Sonnenlicht auf drei Türme konzentrieren und so bis zu 392 Megawatt produzieren. Durch falsch justierte Spiegel überhitzte sich einer der Dampferzeuger, brannte und musste gelöscht werden. Und jetzt die gute Nachricht: Es trat keinerlei Radioaktivität aus. Solarkraftwerke erzeugen ja auch keine, sondern nur Strom. Ohne jeden weiteren Brennstoff. Und ohne Folgerisiken. Ich finde, wir sollten daher schnellstmöglich alle konventionellen Kraftwerke durch Solarkraft und dazu gehörige Batteriesysteme ersetzen. Via gizmodo, pic isegs

1 Kommentar

  1. Unser Problem ist dabei wohl, daß unser Bestand an Wüsten seit dem Rückzug des Afrikacorps stark abgesunken ist. Weder Spreewald noch Lüneburger Heide, vom Hunsrück ganz zu schweigen wird wohl je zum Durchbrennen anheizen.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s