Wie Sexpuppen hergestellt werden

Super Deluxe hat sich mal in einer Fabrik für Sexpuppen umgesehen. Leicht gruselig, nicht wahr? In wenigen Jahren haben die alterslosen Silikondamen dann Computer eingebaut, um einfache Unterhaltungen führen zu können. Dann wird alles noch gruseliger. via sploid

2 Kommentare

  1. Fritz, wenn es auch traurig ist, oder gruselig.
    denken Sie an die vielen einsamen Männer.

    Jeder hat seinen eigenen Tick.

    Außerdem richten sie keinen Schaden an. Was soll’s also!

    Und man kann sie jederzeit in den Schrank stellen und braucht keine Blumen für die Versöhnung zu kaufen.
    Ist das nicht praktisch?

    Gibt’s die eigentlich auch in männlicher Form?
    Nein, nicht für den eigenen Bedarf. Ich habe keinen Schrank dafür,

    Gefällt mir

  2. Gruselig, wenn ich an die neuen Gesetze und technische Vorkehrungen denke, die es dazu benötigt:

    – §177 keine Gewalt gegen Sexpuppen, diese könnte zu Gewalt gegen reale Feinistinnen führen. Somit braucht es die eingebauten Computer mit Sensortechnik und direkter Verbindung zur Polizei.
    – §179 Grünes Licht + Rotes Licht. Damit man sich auch klar sein kann, ob es okay ist oder sie vielleicht geladen oder geputzt werden will.
    – § 201a + keine Fotos mit der Puppe
    – §176 Keine Puppen unter 1,50m.

    Klar, das Strafrecht muss nicht alles regeln, aber…
    Es gibt ja noch das KunstUrhG und das Markenrecht.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s