Pokemon Go, die fliegenden Autos der 99%

pokemon_go

Der Fortschritt ist nicht aufzuhalten: Hab mir eben zeigen lassen, dass man in meiner Küche sowohl Pokebälle bekommt, als auch wilde, freilebende Pokemons einfangen kann. Kein Wunder, wenn man sozusagen auf einem Pokestop wohnt. Im Ernst: Ich finde das grossartig. Ein winziger Teil der Versprechen, die der Futurismus uns ge­geben hat, wird gerade eingelöst. Ich warte allerdings lieber auf meine versproch­enen Ferien auf dem Mond. pic iphonedigital cc by sa

2 Kommentare

  1. wie unfair! dann kannst du alle 5 minuten items holen und 50 EP :( und lures direkt am haus..
    pokemons spawnen allerdings eher alle 15 minuten, wenn man dabei auch das spiel neustartet. nur nicht immer sind sie nah genug, dass du sie von zuhause aus fangen kannst.
    achja falls du lvl 10 erreichst und die glücks-eier bekommst: am besten erstmal ca. 40 ratten/tauben sammeln (und entsprechende entwicklungsbälle) damit man in den 30 minuten genug stoff zum entwickeln hat. somit kann man dann 30-40k EP machen? und wenn du dann noch das lure anmachst bekommst du fürs fangen auch doppelte EP.
    bis gerstern ging ja die seite pokevision noch, wo man genau sehen konnte wo die pokemon spawnen, aber das hat sich leider erledigt (war ja auch recht cheaty…)

    Gefällt mir

  2. Me tooooo.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s