Daesh-Chef wurde in Abu Ghraib ausgebildet

barbed-wire-438185_960_720

Der „Islamische Staat“ (a.k.a. „Daesh“) wird von einem Herrn Abu Bakr al-Baghdad geleitet, der laut Akten, die vor kurzem vom US-Militär veröffentlicht wurden, vor 12 Jahren im berüchtigten Foltergefängis Abu Ghraib eingesperrt war. Dieses und ähnliche US-Gefangenenlager im Irak gelten heute und rückblickend als „Jihad-Universitäten“, weil aus ihnen besonders viele Extremisten hervor gegangen sind. via the intercept, pic mcability cc0

2 Kommentare

  1. Au man, der Klassiker. Die Amis züchten sich ihre Feinde selber.

    Gefällt mir

  2. Leider war noch nicht einmal Abu Ghraib eine Ausnahme.
    Wir haben die „Tiger-Kaefige“ im US-Teil Vietnams gesehen
    – aber selbst die waren wie eine „Sonntagsschule“ im Vergleich zur (Polizei) „Akademie der Amerikas“ des CIA in Panama. Die war so schlimm, dass zwei US Senatoren, die davon gehoert hatten und wissen wollten, ob das etwa stimmt, sobald sie in Panama ankamen und Fragen stellten, festgenommen, in Eisen gelegt, und abtransportiert wurden.
    Diese „Akademie“ hatte fuer die ganzen Diktatoren all die Folterer und Henker in Sued- und Zentralamerika ausbebildet, ehe sie (wohl wegen zu grosser Schaendlichkeit) geschlossen wurde. Das heisst: die US Streitkraefte haben noch immer „Ausbildungsstaetten“ fuer solche Zwecke, und eine davon, Fort Huachuca, wird von der Frau, die fuer alle Internierungslager in Iraq verantwortlich war: Brigade-General Barbara Fast, geleitet.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s