Versicherungen fordern Ende der Subventionen für Fossilenergie

KatrinaNewOrleansFlooded

Am kommenden Wochenende treffen sich die Vertreter der G 20-Industrieländer in Hangzhou, China. Aus diesem Anlass fordern internationale Versicherungen und Investoren die Regierungen der Zwanzig und vor allem Deutschland, das im kommenden Jahr den Vorsitz stellt, dazu auf, die Förderung für fossile Energie einzustellen. Diese Subventionen für Kohle und Öl waren zwar auf dem Klimagipfel in Paris Ende letzten Jahres beschlossen worden, jedoch ohne festen Ablaufplan. Noch in der jüngeren Vergangenheit flossen in den G20 jährlich rund 200 Milliarden Euro an Subventionen an dei Fossilenergieindustrie. Angesichts immer deutlicherer Folgen der globalen Erwärmung fordert die Versicherungsbranche jetzt Taten. nakedcapitalism, guardian, pic pd

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s