Piraten: Digitaler Untergrund, wir kommen

MR. ROBOT -- "hellofriend.mov" Episode 101 -- Pictured: Rami Malek as Elliot -- (Photo by: Sarah Shatz/USA Network)

Das ist natürlich schade, mit den 1,7 % Piratenstimmen in Berlin. Aber das hat alles Gründe. An den Wählerwanderungen vom letzten Sonntag kann man einige davon sehen. Also, was ist passiert, und was sind die Folgen? Der grösste Anteil der Piratenwähler ging mit den bereits übergetretenen Köpfen der Fraktion zur Linken. Ich hoffe, die Informationsrevolution wird dort endlich als nächste Stufe der industriellen wahrgenommen (Marx 2.0). Erst der zweitgrösste Block besteht aus Protestwählern, die immer den Protest wählen, der grade von den Medien vorgeschlagen wird.

berlin16_waehlerwanderung

Und nachdem die Piraten sich ja weder als lieb noch realitätsfern herausgestellt haben, sondern aktive Oppositionsarbeit leisten, taugten sie nicht als Auffangbecken für die Unzufriedenen, sondern mussten wieder weggeschrieben werden. Hier muss man dazu sagen, dass es zwar freie Medien in unserem Land gibt, die schreiben (oder senden), was sie möchten (und das ist zunächst gut so), die aber überwiegend in privater Hand sind (Verlagsdynastien) oder im Fall der Öffentlich-Rechtlichen von den Regierungsparteien kontrolliert werden. Die Agenda der Aufsichts- bzw Rundfunkratsetage schimmert natürlich immer durch.

Die AfD eignet sich auch sehr viel besser als Protestpartei und Ablenkung von neo-liberaler Politik der Konzerne und ihrer Parteien, weil sie das allgemeine Unbehagen vor Überwachung und Zensur im Fall der Piraten durch handfeste Angst ersetzt. Vor den Flüchtlingen, dem Islam, den Salafisten (Wahabiten, Mujaheddin, Jihadisten, nennt sie, wie hr wollt). Letztere (und ihr Wirken) haben wir zwar unseren Aliierten in Washington, D.C. zu verdanken, die aus geostrategischen Gründen eine Hilfstruppe aus Hardcoremoslems (sowas wie der Ku-Klux-Klan des Ostens) installierten, trotzdem ist hierzulande nichts zu merken. Wir hatten bislang keinen einzigen salafistischen Terroranschlag in Deutschland, dafür aber Hunderte von Nazis Ermordete. Letzteres steht aber nicht jeden Tag im Focus und den anderen Propaganmedien, deswegen hat auch niemand Angst davor.

Nochmal langsam, zum Mitschreiben: Ja, die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland sind bedroht. Aber nicht von Flüchtlingen, sondern von Armut.

Zrück zur Abgeordnetenhauswahl: Die bräveren unter den Ex-Piratenwählern kreuzten die Grünen an – wobei die Berliner Grünen um Ströbele ja den Linksaussenflügel der Ökos bilden und in der Mutterpartei wenig zu melden haben. Oder gingen gar nicht erst zur Wahl (ihr Luschen!). Die Stimmenwanderung zur FDP war, wie bei den anderen Parteien, gering. Der ehemalige „liberale“ Flügel der Piraten hat also eher aufgegeben, als zur Mövenpickpartei zu wechseln.

Was passiert als nächstes? Die Piraten können sich wieder entspannen – ausser natürlich die Mandatsträger (wie ich), die zuerst ihre Arbeit fertig machen. Dann, und für alle anderen gilt von heute an: Wir sind wieder digitaler Untergrund, so wie im Sommer 2011, vor der letzten Wahl in Berlin. Wir können uns wieder auf unsere Überzeugung konzentrieren, den Selbstanspruch fallen lassen, wir sollten doch eine „richtige Partei“ (mit Krawattenzwang) sein, eine grosse Gruppe an harten Knochen aufstellen, die den zukünftigen Politikbetrieb auch ertragen können, unsere Identität als digitaler Untergrund wieder annehmen. So schade die 1,7 % sind, aber jetzt gibt es eine neue Zukunft für die Piratenpartei in Deutschland. (a.k.a. Fick dich, Imperium)

Pic oben aus Mr.Robot (TV-Serie), darunter infratest dimap

22 Kommentare

  1. Ich hätte sie wieder gewählt, wollte aber ein klareres zeichen gegen die afd setzen, ich werde auch bei der nächsten berlinwahl wieder piraten wählen, soweit ich das sagen kann, wollte mich nun auch politisch engagieren, die piraten sind noch nicht tod, hab mir auch die statistiken der einzelnen wahlkreise angeschaut, in mehreren sind die piraten erstmalig gewählt worden, es geht weiter…auf ihren plakaten habe ich viele elternteile vom spielplatz wieder erkannt, was mich ausserordentlich freute!!! Ahoi

    Gefällt mir

  2. „Aber nicht von Flüchtlingen, sondern von Armut.“

    Ach und woher kommt die Armut? Geld ist doch genug da.
    Es wird doch geradezu herausgeschmissen.
    Das müsstest Du mir doch erklären können.

    Gefällt mir

    • Armut: Hier die Erklärung vom letzten Jahr, wird jedes Jahr stärker https://www.welt.de/wirtschaft/article13751800/Einkommensschere-geht-in-Deutschland-auseinander.html

      Gefällt mir

      • Aber Fritz, die Statistiken sind mir bekannt. Lachhaft, mir damit zu kommen.

        Da ja bekanntlich Geld genug zur Verfügung steht, könnte man doch den ärmsten unserer Bürgern damit unter die Arme greifen, anstatt einen 83jährigen Taxi fahren zu lassen und x ältere Frauen – oft über 70 – die putzen, mit einem kleinen zusätzlichen Lebensunterhalt unterstützen.

        Wie gesagt, Geld ist doch genug da. Hast Du keine andere Antwort als eine lächerliche Statistik, die den meisten Leuten
        bekannt ist und in den wenigsten Fällen stimmen?

        Ich bin nicht blöd, Fritz.

        Gefällt mir

        • Schau, dort is das Geld, und bis zu den Armen gelangts nicht. Weil sie’s nicht rausrücken. Statt dessen verbreiten sie Panikmeldungen vor dem Islam und den angeblichen „Wirtschaftsflüchtlingen“ und manche von uns glauben das sogar. So dass sich an der wirtschaftlichen Ungerechtigkeit in unserem Land so bald nichts ändern wird,

          Gefällt mir

          • @ Fritz „…….. angeblichen „Wirtschaftsflüchtlingen, “

            Es ist doch bekannt, dass ein großer Teil „Wirtschaftsflüchlinge“ bei uns einreisen und dafür mehr als genug Geld da ist.

            Willst Du das etwa in Abrede stellen?

            Ich habe langsam den Eindruck , Du wehrst Dich mit Händen und Füssen gegen die Realität und versuchst mit Hängen und Würgen „Deine Position“ zu retten indem Du mich nicht verstehen willst.

            Bis 2017 sind die etablierten Partien am Ende und eine neue „Zeitrechnung“ beginnt.

            Gefällt mir

          • lol warum wollen sie alle nach germoney du clown? weil es hier am meisten abzuholen gibt!
            in afrika wird gezielt erzählt hier gibts 350 euro! dass das auf deutsche verhältnisse nicht viel ist (und auch nur gibt wenn sie in eine eigene wohnung gezogen sind, was ja auch erst 6 monate nach ankunft geht?) erzählen die denen aber nicht.

            Gefällt mir

  3. via twitter:
    Schaut auf diese Stadt.
    Reicher Rand West: CDU
    Armer Rand Ost: AfD
    Urban West SPD
    Urban Ost: Linke
    Gentrified: Grün
    https://pbs.twimg.com/media/CsqQe4IWYAAoZFm.jpg:large

    Gefällt mir

  4. In einem Absatz sagst du die Presse „lügt“ im nächsten glaubst du deren Bekundungen die Anschläge waren wirre Geisteskranke gewesen und der attentäter Bekundung zum IS hätte keine Aussagekraft … Typisch fritzl..
    Und auf welchen Zeitraum beziehst du die hunderten morde durch Nazis?

    Die Volksparteien sind trotz verluste weiter stark und tonangebend.
    Die ganzen leute die gegen afd sind und „pro-flüchtlinge“ (ja ich bin dafür das leute aus ihrem land flüchten müssen! denen soll es gefälligst schlecht gehen!) aber sich eben noch nicht extrem genug für linke fühlen, wählen die selben kriegstreiber die die flüchtlingsströme erst verursacht haben. daraus könnte man tatsächlich denken sie meinen meinen ironischen einschub tatsächlich ernst!? in was für einer perversen gesellschaft leben wir eigentlich?

    und selbst angenommen wir besiegen die armut in deutschland und haben ein anderes wirtschafttsystem. dann lockt dass hunderte millionen neger an die hier auch gut leben wollen, aber dann reicht unsere produktion evtl nicht mehr um alle ernähren zu können, was bietest du dann für lösungsvorschläge an?

    Gefällt mir

    • 1: Ich hab im Text auf diesen Zwiespalt der Medien hingewiesen. Überleg selber: Welche Grupen profitieren wovon, und haben welche Mittel, um ihre Interessen durchzusetzen?
      2: Ja, pervers.
      3: Wenn „wir“ aufhören, in deren Ländern Kriege zu führen und sie nicht weiter mit „Freihandelsverträgen“ über den Tisch ziehen, möchten alle lieber zuhause sein. Hier ist das Wetter unfreundlich und die Leute auch. Schau selber, aus welchen Ländern Leute zu uns fliehen.

      Gefällt mir

      • Fritz, wir werden aber nicht aufhören, „in deren Ländern Kriege zu führen……..“
        Das ist bar jeder Realität. Im Gegenteil!
        Lass Killary erst mal antreten…. Dann haben wir sofort den nächsten Krieg, egal wo.
        Dieses Weib ist genauso wie Merkel macht- und kriegsgeil.

        Auf welchem Planeten lebst Du ?
        Und ausgerechnet Du bezeichnet mich als naiv und dumm.
        Denk mal drüber nach.

        Gefällt mir

        • Nein, die selben Leute, die sich an uns bereichern, führen auch finanziell lukrative Kriege anderswo. Das können wir weiter zulassen (zB indem wir AfD wählen) oder uns dagegen stellen. Und wir können uns überlegen, ob wir weiter ein zivilisiertes Land sein wollen (mit Asylrecht) oder lieber eine schleichende Diktatur (zB indem wir AfD wählen). Und Hillary ist genauso wie Angela nur eine Angestellte, keine Königin. Gib du dich da mal keinen Träumen hin :)

          Gefällt mir

          • „…..ob wir weiter ein zivilisiertes Land sein wollen (mit Asylrecht) “
            oder lieber eine schleichende Diktatur….“
            Du kannst doch beides nicht in einen Topf werfen.

            Ich habe nichts gegen Asylrecht. Aber manche Flüchtlinge haben mehr als Du oder ich. Sei sicher!
            Und die kommen auch nicht alle aus Kriegsgebieten, sondern wie gesagt, sind zum größten Teil Wirtschaftsflüchtlinge, was Du selbst geschrieben hast.
            Inzwischen fahren mehrere in die geflüchteten Länder, um dort Urlaub zu machen.

            Ha,ha,ha und was hat der Angestellte Bush gemacht?

            Und die Angestellte Merkel – die damals noch nicht einmal Bundeskanzlerin war? – Sie kroch Bush in die Unterhose.

            Und Obama?
            War das ein Friedenspräsident ? Obwohl er ja den „Oskar“ bekommen hat.
            Er wollte doch als erstes Guantanamo auflösen.
            Wie viel Kriege hat er angezettelt?
            Alles andere habe ich hinreichend erklärt.

            Fritz Junge, sind alle Piraten so? Dann wäre das keine Partei für mich.
            Lass das Jahr vorbeiziehen. Ich bin einer der ersten, wenn ich sage, ich habe mich geirrt.

            Für UNSERE armen Menschen scheinst Du keine Lösung zu haben. Traurig, traurig.

            Weißt Du, für was ich wäre: dass alle Familien, mit oder ohne Kinder einen notleidenden Flüchtling bei sich aufnehmen müssten, wenn Raum genug vorhanden ist.
            Z. B. Ein Ehepaar ohne Kinder muss nicht allein in einem Haus mit 4 oder mehr Räumen leben. Gibt’s zu Genüge.
            Dann brauchten die wirklich Notleidenden nicht Jahrelang in Gettos leben.
            Das wäre einen gute Möglichkeit, diese Menschen einzugliedern.

            Und das hat nichts mit irgendwelchen Parteigewähle zu tun. Das ist Stuß, was Du da schreibst.

            Meine Mutter, mein Bruder und ich sind 1945 aus dem zerbommten Berlin nach Ostfriesland evakuiert worden.
            Mein Vater musste in Berlin bleiben.In Ostfriesland bezogen wir zu dritt ein ca. 15 qm großes Zimmer.
            Waren aber glücklich und zufrieden und lebten mehr als bescheiden, was natürlich mein ganzes Leben geprägt hat.

            Dann sollte man nicht geil darauf sein, billige Klamotten, die in China, Taiwan oder sonst wo hergestellt werden, kaufen.

            Sag mir jetzt ja nicht, das können sich die meisten nicht leisten.

            Man muss nur weniger Ramsch kaufen, und wenn die Socken ein Loch haben , das stopfen.
            Oder auch mal bei einem alten Pulli an den Ellbogen einen Flecken drüber nähen. Aber wer kann heute noch stopfen und nähen? Es muss immer was neues her.

            Das wäre für jeden Einzelnen schon mal ein Anfang.

            Aber nein! Schuld sind auf jeden Fall die AfD Wähler.
            Fritz, mach Dich nicht lächerlich.

            Allerdings kurbeln Menschen wie ich die Wirtschaft nicht an.
            Dafür würde es bedeutend mehr Reparaturstellen geben.

            Wäre das nicht ein Ansatz?
            Jetzt ist aber Schluss für heute.

            Gefällt mir

    • @ Knurr Scheinbar hat Fritz keine Lösungen anzubieten.

      Man will ja die Armut – vor allen Dingen die des deutschen Bürgers – gar nicht beseitigen. Das ist System.

      Und System ist es auch, immer mehr „Flüchtlinge“ ins Land zu holen, mit denen so jemand wie Fritz – unser Traumtänzer – jeden Abend Tränen weint.

      Bald wird es so weit sein, dass junge deutsche Mädchen Migranten heiraten müssen, damit die Integration schneller gelingt.

      Ja, lacht nur!
      Ich lag mit meinen Vorhersagen in den letzen Jahren richtig.

      Klar , dass daran heute noch keiner zu denken wagt und schon gar nicht zu äußern.

      In diesen Ehen wird, weil der Mann ja das sagen hat, Nachwuchs am laufenden Band produziert. Kindergeld lockt.

      Schöne Aussichten, die da auf uns zukommen.

      Gegen Liebesehen verschiedener Herkunft – egal welcher – habe ich absolut gar nichts. Im Gegenteil.

      Aber mit Zwang und darauf scheint das ganze das ganze Spielchen hinaus zulaufen, ist es einfach fatal.

      Für Fritz mit seinem großen Herzen, sind alle Flüchtlinge aufzunehmen.
      Man müsste seine “ über alles grossen Menschenliebe“ mal auf die Probe stellen.

      Die AfD wird weiterhin steigen und zwar, je mehr man sie in die rechtspopulistische Ecke stellt.

      Bis zur Wahl 2017 wird sie vielleicht, wenn sie nicht herumhurt wie die meisten Parteien, die CDU und wahrscheinlich auch die SPD überholen. Vielleicht gibt’s die beiden Parteien dann gar nicht mehr.

      Den Grünen hätte ich ja auch eine gewaltige Watsche gegönnt.

      Aber das kommt jetzt mit Sicherheit mit der zukünftigen Senatsregierung von der Rot-Rot-Grün.

      Die werden alle im Schlamm versinken.
      Und Merkel , die bisherige Alleinherrscherin , die nur noch im Plurals Majestatis spricht, versenkt man in die Spree, natürlich mit staatlicher Trommelmusik.

      Gefällt mir

    • @ Knurr „….. afrika wird gezielt erzählt hier gibts 350 euro! ……“

      Fritz lebt seinen Traum. Lass ihn träumen!!
      Je länger er träumt, je fataler wird das Erwachen sein.

      Gefällt mir

      • Du unterstellst mir Motivationen, und wunderst dich dann darüber. So kommst du natürlich argumentativ nirgendwohin. Aber das ist ja nicht mein Problem.

        Gefällt mir

        • Hm, Fritz vielleicht solltest Du eine 11k2 „Stammtischsektion“ aufmachen. Die Qualität der hier tieffliegenden Argumente würde das zumindest rechtfertigen…

          Gefällt mir

          • @BesserWisser Meinungsfreiheit ftw.

            Gefällt mir

          • Fritz, weißt Du genaues über Deinen Kollegen Gerwald Claus Brunner?

            Gefällt mir

          • Ich finde es vollkommen in Ordnung, wie Fritz seinen Block betreibt. Sie könnten sich ja mal bei „Die Zeit “ bewerben.
            Die lügen aber inzwischen wie alle anderen Zeitungen.

            Gefällt mir

  5. Ja, für Wirtschaftsflüchtlinge, speziell wenn sie ministrierende Senegalesen sind die Fußball spielen, da ist mehr als genug Geld da. Hab ich aus sicherer Quelle!!!!!

    Gefällt mir

  6. Nein, ich weiss über Faxe leider auch nicht mehr als ihr.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s