Der Youtube-Krieg in Syrien

Leider findet auch dieser aktuelle Krieg in Syrien, und nicht auf Youtube (oder in der nächsten Stufe innerhalb eines Games) statt. Die viertelstündige Dokumentation „Rage Wind“ stammt von der als gemässigt islamisch geltenden syrischen Rebellen­armee Ahrar al-Sham und wurde beim Sturm auf die von Truppen des Assad-Regimes gehaltenen Stadt Aleppo gedreht. Auffällig ist der hohe Anteil an Dronen- und Gopro-Aufnahmen. Nicht im Bild: Die massive Unterstützung von Ahrar al-Sham durch die Türkei, Saudi-Arabien und die USA, die gemeinsam an einer Beseitigung des Assad-Regimes und seiner Verbindungen zu Russland und dem Iran interessiert sind. Inzwischen warten in Deutschland eine halbe Million Syrer (die zehnfache Anzahl und damit ein Drittel der Bevölkerung ist insgesamt aus dem Land geflüchtet) darauf, dass dieses geostrategische Schachspiel sein Ende findet. Bis dahin ist das früher einmal relativ blühende Land völlig zerstört, auch das zeigt allerdings dieses Frontvideo. via theintercept

3 Kommentare

  1. Unsere liebe CDU/SPD einheitsfront regierung fördert die sogenannten „weissen helme“ mit 7 milionen euro.
    es gibt genug aufnahmen dieser „zivilschützer“ mit al-queda terroristen und wie sie z.b. nach einer hinrichtung die leichen entsorgen.
    die weissen helmen haben außerdem nach dem friedensnobelpreis verlangt, und haben nun erstmal den alternativen bekommen, aber sicher werden sie den großen auch noch einfordern?

    ach lest lieber das hier: http://domiholblog.tumblr.com/post/150747937499/der-syrien-krimi

    Gefällt mir

  2. Das tut weh beim Gucken. Ein Disclamer wegen der Leichen und der Brutalität halte ich für angebracht, wer weiß welches Kind, Jugendlicher oder Heranwachsende oder aber auch Erwachsene hier mitliest und den Stop-Button einfach nicht findet.
    Es ist wie im Spiel. Nicht nur die Gopros/Firstperson Cams und Drohnen, sondern auch die krasse Postproduktion. Das so zu bearbeiten kennt man vielleicht auch von einigen Daesh/IS-Videos, aber sowas habe ich noch nicht gesehen.
    Wie jung die alle waren. Keine altgedienten Anführer, sondern Männer unter 30. Bei dem einen Stand „RPG Player“ habe ich das richtig gelesen?
    Was da gemäßigt sein soll weiß ich nicht, wenn man seinen Gegner auf der Flucht erschießt. Mir gänzlich unverständlich wie man sein Land selbst so verwüsten kann.

    Vielleicht gibt es einen psychologischen Erkenntnisgewinn durch diese neue Form des Kriegs. Wie Videospiele den Krieg beeinflussen reicht mir nicht.

    Gefällt mir

  3. Dass von dieser Seite nichts ¨Gemaessigtes¨ erwartet werden kann, ist den meisten ja klar – wie es ja auch klar ist, dass Frau Cilnton die Waffen von ihrem Libyen-Krieg nicht an ¨Gemaessigte¨ abgezweigt hat. Wenn also hier -und jetzt in der UN- die Rede sein sollte von ¨Kriegsverbrechen¨, sollte da nicht vorrangig das Augenmerk jeden Anklaegers auf Personen gerichtet sein, die das Morden angestiftet und ermoeglicht haben?
    In beiden Faellen, Libyen wie Syrien, lag kein Angriff und keinerlei Gefaehrdung irgendwelcher Nachbarn oder der NATO vor – und dasselbe kann auch zu Afghanistan und Iraq gesagt werden, da:
    a) Afghanistan mit 9/11 sowenig zu tun hatte wie Libyen mit Lockerbie – beide also falsch beschuldigt wurden, und
    b) Iraq zwar 13 Jahre zuvor in einem Krieg verwickelt gewesen war, aber laengst keinen Anlass mehr zu Angriffen gegeben hatte.
    Wenn auch in diesem Artikel vom ¨Assad-Regime¨ die Rede ist, wird der legitimen Regierung des Landes damit schon von Anfang an das Recht auf Verteidigung des Landes und seiner Bewohner voellig abgesprochen – weshalb jeder vernuenftige Mensch diese false Propaganaterminologie vermeiden sollte.
    Dass dies von unserer gesamten Presse und den Medien nicht getan wird, zeigt, wie sehr diese den Regimevorschriften unserer Seite unterworfen und zu huendischem Gehorsam erzogen sind.
    Dem entsprechen auch solche ¨Berichte¨ wie der hier angezeigte, der ja offensichtlich mit westlichem Militaerbeistand gedreht worden war. Er ist also ein Propagandafilm mit politischem Inhalt:
    ¨Hier sind selbstlose Helden im Kampft gegen ein unmenschliches Regime, das ihnen nicht einfach den Staat so ohne weiteres ueberlaesst.
    Die Frage were natuerlich: Ueberlaesst – wem und wozu?
    Vergessen wir doch mal nicht, dass diese Gruppe hier nur eine von zwei Dutzenden ist – und dass im Hintegrund noch ISIL, mit voller Saudi-Unterstuetzung (einschl. Giftgas) steht!
    Wenn also Praesident Assad sein Land -oder Herr Ghaddafi das seine- den so beschriebenen ¨Freiheitskaempfern¨ ueberlassen haette, hatten wir Enthauptungen auf dem Bazar von Damaskus bewundern koennen – Politiker in Washington finden es ja voellig in Ordnung, wenn das bei ihren Freunden in Saudi-Arabien regelmaessig geschieht.
    Sein Land vor solcher ¨Befreiung¨ zu verteidigen ist offensichtlich, zumindest in ¨unseren Werten¨ gemessen, ein Verbrechen. – Seltsam: Regierungen werde zu ¨Regimes¨, weil sie unsere ¨Werte¨ nicht erkennen. Wer nennt hier wen einen Schuft?
    Wir koennen noch nicht einmal sagen, dass der Topf den Kessel ¨schwarz¨ nennt – es schreit vielmehr der Topf die Blumenvase an – und die ist noch immer bunt.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s