Wie man ohne Mühe weniger Radfahrer umbringt

Die Niederländer haben einen Trick entwickelt, wie man als Autofahrer mit einem Griff seine Radfahrer-Mordrate drastisch senken kann: Wenn man zum Aussteigen die Fahrertür statt mit der linken Hand eben mit der rechten öffnet, dreht man sich automatisch um und sieht fast von alleine, ob da ein Radfahrer kommt, den man mit seiner abrupt aufgerissenen Tür sonst abschiessen und in den Kraftfahrtverkehr schleudern würde. Entsprechend, wenn man auf der Beifahrerseite Richtung Gehweg aussteigen will, der aber auch einen Radweg enthält. Immer die andere Hand. In den Niederlanden lernen sie das in der Fahrschule. Warum hier noch nicht? 99percentinvisible

10 Kommentare

  1. Fritz, das ist wirklich ein toller Trick, der in dem Artikel empfohlen wird. Werde versuchen, das publik zu machen.

    Gefällt mir

  2. Machen wir nicht, nicht ohne eine Studie! Wenn so was aus dem Ausland kommt, geht das schon mal überhaupt nicht.

    Gefällt mir

  3. Also mache ich mich vielleicht noch strafbar, wenn ich so etwas empfehle, ohne zuvor einen Studie darüber nachzuweisen.
    In diesem Land haben es die Regierungen besonders auf ihre Bürger abgesehen.

    Gefällt mir

    • Wieso, über andere Themen äusserst du doch auch frei deine Meinung, ohne immer Fakten verlinken zu können?

      Gefällt mir

      • Also Fritz, hast Du das etwa ernst genommen? Ich sage – wie Du so schön bemerkt hast, immer meine Meinung – auch wenn ich mir dadurch oft genug „Unannehmlichkeiten“einhandle.

        Hast Du eigentlich die Sache über Ursula Haverbeck verfolgt?
        Deine Meinung dazu würde mich interessieren.

        Gefällt mir

  4. Der Tipp muss weiter gegeben werden… lach 👍😊 klasse

    Gefällt mir

  5. Also – mein Fahrlehrer hat mir diesen „Trick“ 2004 in einer Fahrschule in Berlin-Neukölln beigebracht. Er war vorher Polizist – vielleicht ist es da bekannt, oder er hat es auch irgendwo aufgeschnappt. Zumindest habe ich die letzten 12 Jahre so die Autotür aufgemacht.

    Gefällt mir

  6. mein fahrlehrer hat mir schon anno 1985 diesen sogenannten „trick“ eingebläut. nicht aber besonders wegen radfahrer sondern ganz einfach weil es der eigenen sicherheit höchstdienlich sein könne z. B. wenn irgendein KFZ plötzlich heranrast und beim aussteigen einen selbst (mind. aber den arm) inkl. der fahrzeugtüre wegrasieren könnte.

    denn man weiß ja schließlich nie was evtl. in dem moment gerade für ein besoffener unterwegs ist sobald man gedenkt auszusteigen.

    und tatsächlich hat mir dann so ca. 10 o. 11 jahre nach dem führscheinerwerb mal so ein vollidiot die türe weg-gepflügt als ich mich nach dem öffnen der türe nochmals schnell ins fahrzeuginnere drehte um nach hinten auf den rücksitz zu greifen weil ich etwas vergessenn hatte (was aber jetzt nicht konkret etwas mit dem „trick“ zu tun hatte, es aber wenige sekunden vorher sehr wohl hätte sein können, ich also den heranfahrenden deppen mithilfe des „tricks“ kurz vorm öffnen noch gesehen hätte).

    Gefällt mir

  7. […] via 11k2 […]

    Gefällt mir

  8. […] über Wie man ohne Mühe weniger Radfahrer umbringt — 11k2 […]

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s