Die Wahrheit über die US-Regierung und die Dakota Pipeline

Wir haben ausführlich über die „Honest Trailers“ gelacht, die uns Wahrheiten über Filme und Games nahebrachten, auch ohne Einverständnis der grossen Studios. Jetzt haben wir mindestens so viel Spass mit „Honest Government Adverts“, produziert von den australischen Media-Guerillas bei The Juice Media, welchen die Welt bereits die ausführliche „Rap News“ Reihe zu verdanken hat. Diesmal sehen wir die Wahrheit über die Dakota Pipeline, den Widerstand der Ureinwohner und den augenblicklichen Bruch aller Rechte und Verträge, wenn es um’s grosse Geschäft geht. In diesem Fall:

Öl. Aus den vergifteten Frackingfeldern der nördlichen USA. Die wir auch kriegen, einschliesslich Pipelines durch Naturschutzgebiete. Wenn CETA und TTIP unter­schrieben werden. Derzeit bremst nur das wallonische (südbelgische) Regional­parlament, und ein paar versprengte Aktivisten mit ihren Volksbegehren und Verfassungsklagen. Der Widerstand wäre viel stärker und effektiver, wenn es den Profiteuren dieser Pipelines, Frackingfelder, Waffenfabriken und Atomkraftwerke nicht gelungen wäre, neben ernsthaften Regierungsparteien auch das Protest­potential einzukaufen und in nationalistische Kanälchen umzulenken. Wer Angst vor dem Islam hat, vor Afrikanern, Arabern und anderen verängstigten Opfern unserer kolonialen Rohstoffkriege, der geht nicht gegen CETA und TTIP auf die Strasse. Well done. Klar, die „New World Order“ scheint super zu funktionieren. Aber nur, solange wir dabei mitmachen. Inzwischen können wir unsere beschädigte Laune mit Videos wie dem da oben (und anderen Juice Media Produktionen) aufhellen.

11 Kommentare

  1. Hi Fritz, ich finde leider deine Mailaddy hier nirgends, deshalb per Kommentar: könnte ich den Artikel als Gastbeitrag bei mir unterbringen? Besser könnte ich es auch nicht formulieren…

    Gruß von Nebenan.

    Gefällt mir

    • Aber sicher doch. Rebloggen is ne gute Sache. Und die Email steht im Impressum oben.

      Gefällt mir

  2. […] Ein Gastbeitrag von Fritz: […]

    Gefällt mir

  3. Also ich habe was gegen afrikaner-horden und bin gegen ceta etc., also widerlegt durch gegenbeispiel :)

    Gefällt mir

    • Im Gegenteil, du bist der Beweis für mein Argument oben. :)

      Gefällt mir

      • lol ich kann gegen den afrikanischen überfall sein, gegen ceta und trotzdem linke oder piraten wählen, ist das so schwer zu verstehen?

        Gefällt mir

        • Du bist so’n Angsthase. Unsere besorgten Naziversteher bringen jährlich mehrere Leute um und zünden über 1500 Häuser an, aber du machst dir ins Hemd wenn du nen dunkelhäutigen Menschen siehst. Ich bin bin froh um jeden Afrikaner im Land, echt. Der oder die is dann wenigstens keine Arierheulsuse, sondern bereichert unsere Kartoffelkultur.

          Gefällt mir

          • was für ein behindertes argument, sry, aber da solltest du schon etwas besseres zu bieten haben.
            wenn wir tatsächlich nach denen filtern würden die uns bereichern würde ich ja noch mitgehen, aber wenn wir irgendwelche kriminellen ins land lassen die sich wie barbaren benehmen ist das infact keine bereicherung.
            weiterhin kannst du mir ja erklären wo die arbeitsplätze für diese leute plötzlich herkommen, wenn wir so schon 5 millionen arbeitslose haben..

            Gefällt mir

          • Knurr betreibt hier klassisches Derailing. Es geht schon gar nicht mehr um die Dakota-Pipeline oder um CETA, nur noch um Knurrs Angst vor farbigen Mitmenschen Don’t feed the clowns.

            2 Dinge noch, damit ist die Causa Knurr für mich dann erledigt:

            Gefällt mir

    • Afrikaner-Horden? Bah bist du eklig.

      Gefällt mir

  4. @damax: schreib die nicht ab, lerne lesen!

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s