Deutschland im Terror-Herbst

evil-bloody-clown-face

Extrablatt: Kopf des islamistischen Terrornetzwerks Abu Walaa gefasst. Der Mann wird beschuldigt, so Bundesanwalt Frank, eine ausländische terroristische Ver­einigung unterstützt zu haben. Den Islamischen Staat a.k.a. Daesh. Erkenntnisse darüber, ob er oder ein anderer der insgesamt fünf Verhafteten selbst Gewalttaten verübt hat, liegen nicht vor. Parallel dazu sind vom selben Bundesanwalt acht Bundesbürger aus Freital, Sachsen wegen mehrerer Mordanschläge und Attentate angeklagt worden.

Menschen, die bis kurz zuvor vom sächsischen Bundesamt für Verfassungsschutz für unbedenklich erklärt worden waren: Nichts als besorgte Bürger, wenn auch manche davon bundesweit bekannte Neonazis. Währenddessen sieht die CSU eine mögliche Rot-Rote-Koalition a.k.a. „Linksfront“ im Bundestag als Gefahr für uns alle. Von tatsächlichen Linksterroristen, die tatsächlich eigenhändig Ex-SS-Schergen und Grosskapitalisten umbringen, hört man dagegen seit vielen Jahren nichts mehr, die Statistik linksextremer Gewalt besteht seit Jahrzehnten vor allem aus bildungs­bürger­lichen Grünen, die sich auf Friedensdemos verbal dagegen verwahren, von reichsbürgernahen Polizisten zusammen geschlagen zu werden. Terror ist auch nicht mehr das, was er mal war. Im Gegenteil: Er richtet sich heute nicht gegen Täter, sondern Opfer. Ziel der Anschläge sind Kriegsflüchtlinge und Dönerbudenbetreiber. Kein Freiheitskampf also, kein bombenschweres Aufbegehren gegen Unter­drück­ung, sondern verzweifeltes Treten nach Unten, und gleichzeitig ein krampf­haftes Verweigern vor der Zukunft, in der es einmal keine Vorteile für nationale, geschlecht­liche oder sonstwelche Zugehörigkeit mehr geben wird. Auf dem Weg dorthin müssen wir die (sächsischen und anderen) Terror-Clowns (siehe Beispielbild oben, pd) eben noch loswerden, auch wenn sie mancherorts aktuell als nützliche Idioten im Kampf gegen eine imaginierte „Linksfront“ dienen. Das Problem sind aber eigentlich nicht die erwähnten Clowns selber, sondern die Drahtzieher, Finanziers und schützend eingreifenden Behörden. Die loszuwerden wird etwas mehr Arbeit.

3 Kommentare

  1. —- Kommentar entfernt. Grund: Trollen ——————-

    Gefällt mir

  2. fick dich fritzl

    Gefällt mir

    • Das ist aber unhöflich von dir, sowas zu sagen. Schäm dich. Aber immerhin ist Godwin’s Gesetz nicht tangiert.

      Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s