Macht und Inzest

Wie man im Video sehen kann, findet Donald „pumpkin kingpin“ Trump, er würde was mit seiner Tochter Ivanka anfangen, wenn sie nicht seine Tochter sei. Das war im März 2006. Der Chicago Tribune berichtete vor 10 Jahren ihre Reaktion darauf: „Wenn er nicht mein Vater wäre, würde ich ihn mit Pfefferspray einnebeln“. („If he wasn’t my father, I would spray him with Mace.“) Wie gut, dass so ein Mann gerade zum US-Präsidenten gewählt wurde. Der ist sicher der richtige, um Ordnung und Arbeitsplätze wieder her zu stellen. Aber ja, wir müssen erst die Nachzählung abwarten. Und den darauffolgenden Bürgerkrieg, falls sich herausstellt, dass die Republicans betrogen haben.

20 Kommentare

  1. Daß jeder Vater sich zu seiner Tochter hingezogen fühlt ist normal
    – wie sich auch Töchter zum Vater hingezogen fühlen
    – und Söhne zur Mutter – und vice versa.
    Daraus kommt nicht automatisch ein Oedipus (beider Geschlechter), noch werden wilde Feministinnenparolen, daß jeder Vater an nichts anderes denke, als seine Tochter zu vegewaltigen, dadurch wahr.
    Es sind nur wilde Kriegsparolen aus Haßmäulern.
    Mutter Natur hat uns starke Kräfte mitgegeben, aus gutem Grund, und durch diese hat unsere Gattung überlebt und sich entwickelt.
    Natur hat auch Bremsen ins Getriebe gelegt, wie z.B. Abstoß von allzu nahem.
    Woll’n wir doch mal nicht aus einem „Meine Tochter ist schon ganz schön knackig“ eine wilde Anschuldigung fabrizieren, oder?

    Gefällt mir

  2. Auffällig, wie oft Rechte ihre politischen Gegner unreflektiert und unbewiesen mit dem Vorwurf überziehen, pädophil zu sein. Passt zu ihrem üblichen Verhalten, alle anderen für die eigenen Defizite verantwortlich zu machen.

    Gefällt mir

    • Wäre das nicht 2006, sonder 1986 so gelaufen, dann wäre es um Pädosexualität gegangen.
      Trumps Tochter Ivanka ist BJ 1981.
      2006 war sie 25 Jahte ALT.

      Gefällt mir

  3. Was, wenn Bill Clinton das über seine Tochter gesagt hätte? Wer würde dann noch von „natürlichen Gefühlen“ faseln? Auch in Deutschland werden jährlich Tausende von jungen Mädchen von ihren Vätern und männlichen Verwandten vergewaltigt. Daran ist nichts, aber auch gar nichts natürlich. Oder zivilisiert. Oder unterstützenswert.

    Gefällt mir

    • Es gibt es Inzest-Problem in Deutschland und Fritz hat es erkennt!
      Tausende werden Opfer. Und zwar nur „junge“ Mädchen und zwar nur von Männern.

      Auch dir schadet ein Blick in die Polizeiliche Kriminalstatistik, denn er würde das simple Bild vernichten!
      Guck es bitte nicht nach.
      Schlüssel Nummer 670014 Beischlaf zwischen Verwandten.
      Die Aufklärungsquote ist bei der Dunkelziffer einfach nur alles andere als unglaubwürdig.

      Welches Bild Feministen und Feministinnen auch immer verbreiten, man muss es unreflektiert nachplappern.

      Gefällt mir

      • Du hast wohl recht, Paula.
        Und der Fritz, und das ist ein allgemeiner Fehler auf „progressiver“ Seite, hängt stark an „politisch korrekten“, da mit politischen Intentionen fabrizierten Vorurteilen.

        Gefällt mir

    • Niemand faselt von „natürlichen Gefühlen“, Fritz, sondern man spricht von Tatsachen in der Persönlichkeitsentwicklung, wie eben natürlichen Trieben. Was Du nicht zu unterscheiden scheinst ist Liebe und Geschlechtsdrang. Nehmen wir mal die klare griechische Unterscheidung von Agape – Philia – und Eros.
      Sie zeigt auch, was an dem Ideologiewort „Paedophilie“ falsch ist.
      Sich liebend zu sorgen um seine Nächsten ist normal und nahezu Pflicht – und das ist „Agape“.
      Kinder zu lieben ist, was alle Eltern (und auch Lehrer) sollten, und das ist „philein, Philia“.
      Sich mit jungen Menschen erotisch zu vergnügen ist unrecht und schadet deren Entwicklung – und das ist ‚Paederastie“.
      Uns ist aber, als politisches Täuschmaneuver, der falsche Begriff der Paedophilie eingetrichtert worden, im Grunde, um jede Beziehung -vor allem von Vätern- mit Kindern zu kriminalisieren. Es ist Teil des politischen Versuchs der Familienzerstörung.
      „Progressive“ Begriffe, die im Grunde solche Ideologielehren verbreiten, haben schon seit einiger Zeit überhand genommen. Zumeist stammen sie aus den USA, deren Versuche der generischen (doch nicht genetischen) Gesellschaftsmanipulation noch immer schlimmen Einfluß haben.
      Es ist überhöchste Zeit, daß sich Europa von dort emanzipiert!
      —–
      Was Bill Clinton angeht,…….. rede wir lieber nicht von seinen Flügen im „Lolita-Express“, dem Fluzeug eines nunmehr im Gefängnis sitzenden Paederasten, der häufig (sehr) junge Mädchen darin unterhielt und nach Orten wie Martha’s Vineyard flog.

      Gefällt mir

  4. Naja, Quatsch. Lest die Polizeistatistiken selber. Und verteidigt diesen Trump, wenn er als Vorbild für die Sexualisierung von Töchtern auftritt. Verteidigt ruhig eine Haltung, die letztendlich weiter zu Verbrechern gegen Schwächere führt. Macht ruhig. Stellt euch öffentlich auf die Seite von Gewalttätern. Gerne auch unter dem Vorwand irgendwelcher politischer Überzeugungen. Entscheidet jeder selber.

    Gefällt 1 Person

    • Jezt wirst du aber aggressiv – und das auf eine schlimme Art von Beschudigung, Verleumdung und Beleidigung -alles basierend auf einer merkwuerdig ausgerichteten Interpretation von Klatsch-Spalten-Journaille, die mir nur zwei Wahlmoeglichkeiten zur Bewertung deiner Aussagen gibt:
      1. dass du nur schlechte Zeitungen, Klatschrevuen liest, oder
      2. in einer Wunschwelt von Wahn“opfern“ lebst.
      Trump hat in keinster Weise seine Toehter „sexualisiert“ – das ist nur deine Phantasie.
      Und: Bist du ein Gewalttaeter – du bist doch ein Mann, oder?
      Gemaess US Feminismus bist du’s natuerlich – musst es sein, denn: „All men are rapists, and that’s all they are!“
      Diktum einer Praesidentin der Allmaechtigen N.O.W. (National Organization for Women – ca, 300.000 Mitglieder) der USA.
      Aber es sind diese Leute, die krank sind – nicht alle Maenner!
      Und, nebenbei bemerkt: Geschlecht (Sex) ist kein „Konstrukt“, keine „patriarchische Erfindung zur Unterdrueckung von Frauen“. All das ist totaler, aber gefaehrlicher Wahnsinn.
      Lies ein gutes Buch, hoer Bach, Beethoven, Telemann, und trink‘ nen guten Merlot oder Spaetburgunder – und ruh dich aus!.

      Gefällt mir

      • Weisste Jo, du kannst gerne deine eigenartigen reaktionären Ansichten pflegen und auch im Rahmen formulieren, aber wenn damit eine sexistische Haltung beschönigt wird (wie im Fall Trump), muss ich Stop sagen.

        Gefällt mir

    • „Naja, Quatsch.“
      Danke für die auf Fakten beruhende Diskussion.
      Die PKS habe ich mir angeguckt, weil ich nciht aus dem Kopf wusste wie viele Fälle von Inzest es pro Jahr wirklich gibt die von der Polizei aufgenommen werden. Ich war überrascht, da ich es auf 10-100 mal mehr eingeschätzt hätte. Guck wirklich mal rein, Fritz.

      Der Reflex nur schwarz und weiß zu sehen ist für mich unerwartet. Ich stelle mich nicht auf die Seite Trumps, um den geht es mir nicht.
      Es geht mir um einvernehmlichen Sex unter mündigen Menschen die verwandt sind. Das Inzest-Verbot ist antiquiert.
      Diese „Verteidigt ruhig eine Haltung, die letztendlich weiter zu Verbrechern gegen Schwächere führt.“ Sprüche sind so tief und am Thema vorbei.

      Gefällt mir

      • Paula: Mir gehts nicht um Inzest sondern um Gewalt gegen Frauen (also nicht einvernehmlichen Sex aka Vergewaltigung oder eben verstösse gg das sexuelle Selbstbestimmungsrecht), die aber leider zu 75 oder 90% (je nachdem wen man fragt) in Familien stattfindet. Was Leute aus freiem Entschluss tun ist deren Privatsache. Darum gehts aber hier nicht.

        Gefällt mir

        • An Fritz:
          Wenn es dir schlicht um die Legende geht, dass jede dritte Frau vergewaltigt werde, ist das eben eine Frage von „Glauben“, und natuerlich auch „Wahrheiten“, die aus politischen Interesse verbreitet werden.
          Wenn es dir um die Sage geht, dass Gewalt ein ausschliesslich maennliches Problem sei, unter dem nur Frauen und Kinder leiden – so solltest du dich besser informieren, denn:
          1. erleiden Kinder Gewalt zu ueber 60% von Frauen (bei Toetung sind es gut75%)
          2. haben Untersuchungen (nicht von Frauengruppen, sondern Regierungen) festgestell, dass zwischen den Geschlechtern hierbei Gleichheit herrscht, also 50 : 50, wobei beim ersten Streich Frauen leicht voraus sind mit 52-54%.
          Unsere (pseudo)“feministischen“ Radikalgruppen haben die Gewohnheit, Berichte aus den „Dunklen Osten“ und anderswo hervorzubringe und allen zuzuschreien: „So leiden WIR (auch)!“
          Da ist Missbrauch der Frauen in Laendern, wo noch vieles herrscht, das wir schon lange nicht mehr haben.
          Von dem, was von jener Seite kommt, wuerde ich ca. 80% als zwar „politisch korrekt“, aber sehr wenig mit Wahrheit bedacht bezeichnen.
          Ich weiss: Unsere Prese und Medien bringen alles, das „politisch korrekt“ ist mit grosser Fanfare – aber wan hast du zuletzt etwas wichtiges wirklichkeitsgetreu berichtet gesehen? Denk an Iraq! An Libyen! An Syrien! An Ukraine!
          Wir leben in einer Zeit, in der Luege und Faelschung regiert.
          Heb dich doch da heraus! Ist bessr fuer alle.

          Gefällt mir

          • Jo: Strohmann is so alt, da kann ich nicht mal mehr gähnen. Willste echt mit in den Karton mit der Aufschrift „Blogclowns“?

            Gefällt mir

          • Fritz,
            ich schreibe keine Blogs
            – ich kommentiere nur
            – und stelle richtig.

            Gefällt mir

        • In der Überschrift steht Inzest und das Video dreht sich um den zwischen erwachsenen.
          Ein Wort über Geschwisterinzest könnte man auch verlieren, aber nein es geht wieder nur um sexuelle Gewalt gegen Frauen.
          Das ist dann auch eine Strohmann-Taktik vom einen auf das andere zu kommen.

          Eine Gewaltandrohung ging übrigens vom „Opfer“ aus, Trump mit Reizgas zu besprühen. Aber lassen wir das unter dem Tisch, es würde das Bild verzerren.

          Gefällt mir

  5. Jo: Genau. Kommentare in einem Blog. Mit extra Meinungsfreiheitsfreiraum. Aber lass bitte die Scheinargumente (Strohmann). Deal?

    Gefällt mir

    • Fritz,
      lass du deinen dummen Sprueche, wenn einer nicht bei deinen Behauptungen mitmacht. Du bist weit mehr auf der“politisch korrekten“ Linie, die Presse und Medien schon so lange verbreiteet haben.
      Ich kommentier, wie gesagt, und STELLE DINGE RICHTIG.
      Da ist kein Stroh – da sind Dinge und Vorgaenge, die an schlimmes erinnern – und Meinungsproduktionen, die gleichfalls demselben aehneln: Ideologien ueber Wirklichkeit, Luegen ueber Wahrheit.
      Wenn irgendetwas, dann leben wir in einer Zeit tchnischen Fortschritts gepaart mit menschlichem, sozialem, politischem Rueckschritt.
      Du magst, was ich schreibe als „Strohfeuer“ ansehen – aber jedes Licht ist besser als keines, wenn Dunkelheit vorankommt.

      Gefällt mir

      • „Ein Strohmann-Argument… ist eine rhetorische Technik… in dem den eigenen Argumenten angebliche Argumente der Gegenseite gegenübergestellt werden. Statt auf die tatsächliche Position des Gegners und seine Argumente einzugehen…“ https://de.wikipedia.org/wiki/Strohmann-Argument
        Verstehste mich jetzt? Oder is das alles egal, weil es ja nichts damit zu tun hast, was du unbedingt sagen wilst, egal, ob es zum Thema passt oder nicht?

        Gefällt mir

        • Du suchst die Themen aus, Friz.
          Vielleicht beruehren sie manchmal mehr als Du bedacht hattest.

          Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s