USA: Der Staatsstreich entfaltet sich

highcastlescreen

Noch wissen wir nicht, ob es ein Staatsstreich ist, oder wenn, ob er gelingt. Aber das anglophone Sprichwort von der Ente, die man für eine solche halten darf, wenn sie artgemäss läuft, schwimmt und quakt, weist uns deutlich auf die Möglichkeit hin. Im Augenblick werden Reisende aus angeblichen Terrornationen (definiert durch präsidentialen Erlass, ohne Reaktion des Parlaments) an US-Flughäfen vom Grenzschutz festgehalten, selbst wenn sie die US-Staatsbürgerschaft besitzen, und obwohl inzwischen vier Gerichtsurteile das verbieten. Die Anwälte der Internierten werden davon abgehalten, mit ihren Klienten zu sprechen und die Verantwortlichen der Grenzbehörden weigern sich, mit Mitgliedern des Parlaments zu sprechen. Währenddessen gibt der rechtsradikale ehemalige Goldman-Sachs-Mitarbeiter und Breitbart-Chef Steve Bannon im National Security Council die Befehle, obwohl er diesen Posten ohne vorgeschriebene Zustimmung des Senats eingenommen hat, während die Chefs der bisherigen Sicherheitsbehörden aus den Sitzungen des Council ausgeladen wurden. Warum wehrt sich das Parlament nicht gegen seine Entmachtung und die Auflösung von verfassungsgemässen Rechten? Weil es, egal ob Trump Präsident bleibt oder nach kommenden, unausweichlichen, irrationalen Anfällen durch Pence ersetzt wird, einen Machtgewinn für die antidemokratischen Kräfte im Land bedeutet. Die Patrizierklasse der USA gewinnt dabei auf jeden Fall. Ich wünsche den Bewohnern der USA viel Glück. Das Bild ist aus der Amazon-Serie „The Man In The High Castle“ nach einem Roman von Phil K. Dick.

10 Kommentare

  1. Das mit der „Patrizierklasse“ simmt irgendwie nicht!
    Das waren doch gerade die Gruppen, die am meisten perplext waren, als sich da etwas auf die Stimmzettel schlich, das doch noch nie etwas zu sagen hatte. Die Patrizier, das sind die Kennedys, Clintons, Bushs, usw. Obama wuerde ich als Puppenpraesident der Patrizier von Chicago, besonders der Reichen aus dem „Man’s Country“ Badehaus ansehen, also als Emporkoemmling.
    Patrizier sind die Familien, die von klein auf in reiche Schulen gehen, dann auf teure Universitaeten, und dann in vorgeplante Positionen – und die dann auch in den gleichen Clubs sitzen (vielleicht, das stimmt, in einem von Trumps Golfplaetzen)
    Nein, Fritz, was wir hier haben ist eine „Revoution der Patrizier“. Noch ehe Trump auch nur ein Wort gesagt hatte, waren schon die Messer gewetzt – und die ueblichen immer verfuegbaren Demonstranten, vor allem von der pseudofeministischen N.O.W. (National Organization for Wimyn) kamen zuhauf – und die Presse/Meden auch.
    Alles war da ueber den ‚March of Women‘.(sollte ‚Wimyn‘ heissen) – aber der March for Life der Frauen gegen Wunschabtreibung blieb weitgehend im Dunklen – obwohl da auch 1 1/2 Millionen kamen.
    Es sind also nicht alle gegen Trump, nur koennen Arbeiter nicht so einfach von der Arbeit wegbleiben – ihre Bureauleute koennen die Patrizier schon eher entschuldigen.
    Es ist ja so leicht heutzutage, jeen andern Faschisen zu nennen – dabei aber die weitere Verbreitung des wirklichen Faschismus zu ermutigen und staerken, wie in der Ukraine, im Baltikum der EU, wo russischsprechende Buerger nicht waehlen duerfen.
    Der Faschismus war schon immer ein Patriziergeschaeft -und Hitler war KEIN Sozialist!, sondern eben auch Emporkoemmling- und in de Definition von Signore Gentile, Mussolinis Cheftheoretiker, in der Encylopedia Italiana von 1936 steht es klar: „Fascismo e un Sato Corporativo….“ und was sind die USA anderes?
    Trump is reich – stimmt – aber er scheint mehr Einzelgaenger – selbst wenn er nun auch jemand wie von Goldmann-sachs einstellt. .

    Gefällt mir

    • Ich glaub ja nicht, dass du’n typischer Aluhut bist. Eher so Richtung Reichsbürger. Hab ich recht?

      Gefällt mir

      • Wat issen ’ne Aluhut? Eener wo ne Kasserolle uff’n Deez hat? Bin ik also nich. Unne Reichsbuerger? wassn dat? Kenn ik nich.
        Ich bin ein frueherer SDS Genosse – meines Wissens der einzige, der gegen die Profs zum Vizepraesidenten von einem Uni-Senat gewaehlt wurde (Tuebingen 1971-72), vom Staatsexamen ausgeschlossen, aber ein Jahr spaeter mit Ernst Blochs Hilfe den Magister gemacht – ohne Staatsexamen kein Job, aber noch ein halbes Jahr Taxi gefahren, ein Jahr in Koelle Jacques Weindepot geleitet (damals nur 1 von 5 oder 6, alle da drunten) – und seit Herbst 1976 im Exil als Dozent und Lehrer (Schottland, England – China . Spaeter noch Dr. phil mit Arbeit zur Vorhersehbarkeit des Faschismus, und weiteren M.A. (an Uni Hong Kong) in Linguistik, und ein paar Zertifikate in Sachen Paedagogik (Paris, Hong Kong)
        Noc hweitere Fragen zur Kopfbedeckung?

        Gefällt mir

        • Moment! Hier ist was weggefallen – hinter meinem Ruecken:
          Wat issen ’ne Aluhut? Eener wo ne Kasserolle uff’n Deez hat? Bin ik also nich. Unne Reichsbuerger? wassn dat? Kenn ik nich.
          Ich bin ein frueherer SDS Genosse – meines Wissens der einzige, der gegen die Profs zum Vizepraesidenten von einem Uni-Senat gewaehlt wurde (Tuebingen 1971-72), vom Staatsexamen ausgeschlossen, aber ein Jahr spaeter mit Ernst Blochs Hilfe den Magister gemacht (ein Kapitel meiner Arbeit ueber utopische Modelle von Thomas Morus und Edward Bellamy auf Einladung zur Laudatio zu Blochs 90stem gelesen) – ohne Staatsexamen kein Job, aber noch ein halbes Jahr Taxi gefahren, ein Jahr in Koelle Jacques Weindepot geleitet (damals nur 1 von 5 oder 6, alle da drunten) – und seit Herbst 1976 im Exil als Dozent und Lehrer (Schottland, England –Merseydside Labour Party wieder mitbegruendet- China – nein kein Maoist; hatte aber nach Russisch ein Jahr Chinesisch gelernt – Russisch war von NATO Abhoerdienst Luftwaffe -im Lechfeld gelernt, mit Flugleitung und Flugzeugkunde) Russisch an Uni weitergefuehrt. Spaeter noch Dr. phil mit Arbeit zur Vorhersehbarkeit des Faschismus, und weiteren M.A. (an Uni Hong Kong) in Linguistik, und ein paar Zertifikate in Sachen Paedagogik (Paris, Hong Kong)
          Noch weitere Fragen zur Kopfbedeckung?:

          Gefällt mir

  2. @ JoB
    Sie sind also „eher so Richtung Reichsbürger“ und ich hänge zuviel mit den Rechtspopulisten rum, wie Fritz mir geschrieben hat.
    Wie hätte er’s denn gern?

    Gefällt mir

    • Aber… das werd ich doch doch wohl noch sagen dürfen? Beides. Oder gilt Meinungsfreiheit jetzt nur noch für Rechtsrutschsymphatisanten?

      Gefällt mir

      • @ Fritz Du darfst alles sagen. Bist ja ausserdem der Gastgeber.
        Ich habe nur angefragt, wie Du’s gerne hättest – das darf ich doch wohl auch, oder?
        JoB glaube ich – und auch ich, freuen uns über jede Meinung.

        Gefällt mir

        • Ich will doch nur, dass alle glücklich sind. Dazu trägt bei, wenn man höflich bleibt, auch wenn andere Meinungen vertreten werden. Ihr beiden könnt ja auch eure rechtspopulistischen Ansichten zum Ausdruck bringen (selbst wenn ich diese lächerlich finde, aber das ist ja wiederum meine Meinung), solange wir uns dabei auf dem Boden der Verfassung bewegen.

          Gefällt mir

  3. Mein Bauchgefühl sagt mir heute früh, dass die Trump-Dämmerung begonnen hat. Erstens schaut er gar nicht mehr gut aus, rein physisch. Zweitens wird sich niemand von ihm den Sommer versauen lassen wollen. Es dauert noch ein Weilchen, bis alles beisammen ist, aber spätestens im Mai, vielleicht schon im April, wird der Spuk vorbei sein. Trump und Bannon werden zum nationalen Sicherheitsrisiko erklärt und aus dem Verkehr gezogen. Bleibt zu hoffen, dass es unblutig abgeht.

    Gefällt mir

    • Ja, ich glaub, das sehen alle so (ausser Trump). Ich denke, er ist nur als Buhmann im Amt, damit Pence anschliessend ohne Skandale mit der ultrakonservativen Politik weiter machen kann.

      Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s