Wie Goldman-Sachs Wahlen gewinnt

malcolm_turnbull_at_the_pentagon_2016_07_cropped

Wie mittlerweile bekannt wurde, hat Malcolm Turnbull, der amtierende australische Premierminister (der gerade von Big Pumpkin mit einem aufgelegten Telefonhörer dafür abgestraft wurde, dass er über andere Dinge als den grossen Wahlsieg Donalds des Ersten sprechen wollte) aus seinem Privatvermögen als ehemaliger Goldman-Sachs-Banker 1,75 Millionen australische Dollar (~ 1,25 Mio €) 2016 an seine eigene Wahlkampfkasse gespendet. Ohne das anzugeben. Was ein Gerichtsverfahren wegen Verstosses gegen ein Parteifinanzierungsgesetz nach sich ziehen könnte, wenn irgendwer in Australien die Knochen dazu hat. Im Verhältnis zum Wahlkampf des Grossen Kürbis sind das natürlich alles Peanuts: Dieser hat gleich sechs ehemalige Goldman-Sachs Mitarbeiter im Kabinett, und eine Privatvermögenssumme seiner Minister und Staatssekretäre von rund 500 Milliarden USD. Deswegen gewinnt Goldman-Sachs immer. Sowohl Wahlen als auch Finanzkrisen. Ausser, jemand hat die Knochen dazu, gegen diese schlimme Form der Korruption aufzustehen. bbc, pic pd

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s