Facebook Advertising: Money for Nothing

Der britische Werbeindustrie-Insider Mark Duffy stellte gerade die Fakten zur Werbe­plattform Facebook zusammen. Selbst wenn man die allgemeine Schwäche der Werbewirtschaft abzieht, nämlich Verkaufsumsätze nur zu versprechen, und nicht garantieren zu können, sei Facebook hier ein besonders unzuverlässiger Partner. Nicht nur blieben die genauen Nutzerzahlen der Werbeeinblendungen auf dem Social Network Geschäftsgeheimnis des Zuckerberg-Konzerns – auch die wenigen messbaren Zahlen erwiesen sich bei Nachprüfung durch Dritte (wie zB Nielsen Ratings) als nicht haltbar.

Die Grafik unten (via Nielsen) zeigt etwa einen Rückgang der Facebook-Video­aufrufe in Australien um 94% von September auf Oktober letzten Jahres. Die Milliarden-Umsätze im Social Media Advertising beruhen jedenfalls nur auf Annahmen, nicht auf Fakten. digiday

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s