Politik für Einsteiger

Warum Trump? Weil das grade alles wie im Comic ist. Batman vs. Trump oder so. Nur die US-Amerikaner tun mir leid. tim hogan via thisisnthappiness

7 Kommentare

  1. Fritz, mir tun auch die deutschen Bürger leid.
    Warum immer so weit in die Ferne schweifen, wenn der Dreck sich vor der eigenen Haustür auftürmt?

    Gefällt mir

    • Stimmt, Raebin!
      Mit Trump ist das weniger schlimm als mit anderen, sagen wir: den Clintons; und bei Obama weiss man bis heute nicht, wie er so ploetzlich (und mit so viel Geld) auf der Szene erschien.
      Vielleicht erklaert das ja auch seine „Politik“ (wenn man das so nennen kann) in der Ukraine – und jetzt in den USA: Dort waren ja auch alle Praesidenten und andere in der Regierung so korrupt, dass das ganze Land bankrott ging, und unter Poroshenko und Yatseniuk hat sich daran ja nichts geaendert. Trotzdem wurde immer nur auf Yanukovic geschiempft (weil der auch etwas korrupt, aber auch fuer Ukraine als Verbindungsland war – was den US-Kriegstreibern im Wege war).
      Aehnlich sieht das mit Trump aus: Wer immer Krieg und Profit liebt, hasst ihn, weil er dem im Wege steht. Und was die Gefaehrdung der USA angeht – schaut mal, was der Gefreite Mannings damals herausgefunden hatte!

      Gefällt mir

      • Alter… warum genau hat Trump den Militätetat um 10% erhöht und dafür Wissenschaft und Bildung zusammengestrichen? Ideologie hin oder her, aber schaust du auch mal auf die Fakten?

        Gefällt mir

        • Da bin ich auch nicht sicher, was das soll.
          Bestechung zur Rueckendeckung?

          Gefällt mir

  2. Das Trump weiterhin losgeworden werden soll zeigt ja dass er doch noch unbequem ist.

    Gefällt mir

    • Ungefähr so unbequem wie ein Haufen Hundekacke auf der Strasse, ja. Nur für die Bewohner dieses armen Landes ist es schlimmer.

      Gefällt mir

      • Der Hillary Kommentar (so wirklich einer) scheint schlecht uebersetzt. Fritzens Kommentar dazu auch nicht sehr gebildet.
        Sagen wir’s doch mal so (wie ich zu einem Artikel von CBNC):
        This article is absolutely correct: Whatever is pretended, there is no legal way of removing Mr. Trump from office. Moreover, this (hardly hidden) underground warfare against a lawfully elected President is on its best way to the borderline of High Treason. There have been earlier attempts to discredit Mr. Trump, during the campaigns before the election and during the same, and that could be done – as long as legal limits of unproven claims of wrongdoing did not cross the line to slander. To use the same means of campaigning with vague accusations against a President in office, however, could easily be seen as covert actions in the service of a hostile power. That the campaigning may be only an „internal“ (i.e. intra-USA) action would not excuse it, a it would, in any case, weaken the President’s (i.e. the USA’s) position at home as well as abroad and on the global scene. Thus, it would fulfill the definition of a „hostile action against the United States“ and fall under the laws of National Security.

        Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s