Roomba: Zusatzgeschäft mit deiner Privatsphäre

Die iRobot Corp, Hersteller des autonomen Staubsaugers Roomba, hat grosse Pläne mit unserer Privatsphäre. Ihr durch rund 1000 Patente geschützter Haushalts­robot ist seit diesem Jahr mit dem Amazon Alexa Sprachassistenten (und demnächst verknüpfbar und kann auf diesem Weg die Grundrisspläne deiner Wohnung an die grossen Internetkonzerne (Amazon, Google, Apple) verkaufen.

Um noch personalisiertere Werbung ausliefern zu können. Oder um deine Wohnung und deren Einrichtung als „geistiges Eigentum“ schützen zu lassen. Das Problem dieser Entwicklung, die nur ein Teilproblem der aktuellen Informationsrevolution darstellt, ist, dass immer neue Rechte erfunden und beansprucht werden, die im vergangenen Jahrhundert/Jahrtausend noch überhaupt nicht vorstellbar waren. Wir müssen das stoppen. Unsere korrupten Politiker sehen dazu keine Veranslassung, die sind sowieso bald tot, und bis dahin unter dem Schutzschirm der Konzerne.

reuters, pic chris bartle cc by

Die Presse so: heise, pc-welt, zeit

3 Kommentare

  1. „Wir müssen das stoppen. “ Ja, dafür bin ich auch. Leider hast Du vergessen, eine „Gebrauchsanweisung“ mitzuliefern.

    In meiner Wohnung würde jeder „Roomba“ sofort aufgeben.

    Gefällt mir

  2. Genau, alle Politiker sind ja korrupt. Der Herr erhalte dir das differenzierte Argument, Fritz. Wenn wir schon mal dabei sind: korrupte Politiker sind etwa so sinnlos wie Möchtegern-Politiker, die sich mit Eichhörnchen-Debatten gegenseitig im Weg stehen. Ich weiß, dass du dem Club den Rücken gekehrt hast, aber ihr hattet eine historische Chance, in die richtige Richtung was zu verändern und habt sie vertan. Daher bitte mit der etablierten Politik vielleicht mal nicht ganz so hart ins Gericht gehen, denn diese wurden immerhin gewählt.

    In der Sache stimme ich natürlich zu, als ich das mit Roomba gestern las, musste ich direkt im Kalender nachschauen, ob schon wieder 1. April ist.

    Gefällt mir

    • Doch, fast alle Politiker sehen Politik als Karrieremodell, und tauschen fleissig persönliche Vorteile gegen öffentliche Zuschüsse oder geschützte Märkte. Nur: Wir haben grade nichts besseres als die parlamentarische Demokratie. Da müssen wir also noch mal ran.

      Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s